Island extrem - Leben am Gletscher

breiter, mittelhoher, von der Sonne beschienener Wasserfall mit mehreren breiten Wasserläufen inmitten von grünen Hügeln unter blauem Himmel

Island extrem - Leben am Gletscher

Im Südosten Islands bedeckt der größte Gletscher Europas, der gigantische Vatnajökull, eine Fläche von rund 9.000 Quadratkilometern. Unter ihm schlummern die aktivsten und gefährlichsten Vulkane der Welt.

Diese extreme Landschaft ist ebenso gefährlich wie faszinierend: Gleißend weiße Gletscherzungen, mit Eisbergen bedeckte Lagunen, bizarre grüne Lavaberge, schneebedeckte Vulkankegel, erstarrte Lavaströme und imposante Wasserfälle überwältigen jeden, der sie zu Gesicht bekommt.

Im Sommer 2014 begann im Vatnajökull-Nationalpark der größte Lavaausfluss in Island seit 1784. Während der Geologe Freysteinn Sigmundsson mitten im Krater des gigantischen Vulkans Askja durch Messungen mit seinem Team herausfinden will, ob die glühende Magma unter ihm hochsteigt, beobachtet der Pilot Magnus Thormar die Vulkane von oben.

Doch Island und der Vatnajökull sind nicht nur Studienraum für die Wissenschaft, sondern auch ein Ort tief verwurzelter Mystik. Bryndís Pétursdóttir hat eine geheimnisvolle Verbindung zu dem Huldufólk, dem verborgenen Volk und den Elfen. Diese sagenumwobenen Gestalten leben, davon ist der größte Teil der isländischen Bevölkerung überzeugt, mitten unter den Menschen.

Ein Film von Michael Höft
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 31.07.2019, 10:00