Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa

mittig im Bild hockt eine Luchsmutter auf einem Felsvorsprung zwischen Laub, Ästen und Moos, auf ihrem Rücken ihr Junges

Der Böhmerwald - Eine Wildnis mitten in Europa

Im Böhmerwald entspringt die Moldau, hier gibt es noch Urwälder und Raubkatzen. Durch den Eiserne Vorhang geriet dieser Landstrich im Dreiländereck Tschechien-Österreich-Deutschland etwas in Vergessenheit. Entsprechend unberührt ist die Natur in dieser Region, die voller Überraschungen steckt.

Elisa Belotti und Marco Heurich haben ihr Leben den Luchsen verschrieben. Die größte Wildkatze Europas hat hier im Böhmerwald ein Territorium über die Staatsgrenzen hinaus. Die beiden Ranger behalten eine Luchsmutter im Blick, die ihr Junges durch den Winter bringen muss. Dabei sind einzigartige Aufnahmen vom Miteinander der beiden Wildkatzen entstanden.

An der Moldau liegt das Städtchen Krumau, in dem eines der letzten komplett erhaltenen Barocktheater der Welt bespielt wird. Regisseurin Zuzana Vrbová verzaubert Besucher aus aller Welt mit einer originalgetreuen Inszenierung, bei der die alte Bühnentechnik quietscht und ächzt, aber wunderbar funktioniert.

Die Urwälder der Region werden von Förster Claus Bässler geschützt und sogar ausgeweitet. Mit künstlich geschlagenem Totholz schafft er Lebensräume für seltene Käfer und Pilze. Und die Tierärztin Judith Gollner liebt nicht nur die Tiere auf den weit verstreuten Höfen, wie die schottischen Hochlandrinder der Bergbäuerin Anna Hones, sondern auch diese ganz besonderen Menschen, die in der Wildnis mitten in Europa leben.

Ein Film von Lisa Eder-Held
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 23.10.2020, 18:30

Alle Sendungen