Mann steht in seichtem Wasser, das ihm bis knapp unter die Knie reicht, und hat ein Fahrrad geschultert, im Hintergrund eine kleine grün-weiße Personenfähre

Auf dem Ostseeradweg durch Mecklenburg - Die Küste entlang von Lübeck bis Rostock

Stand: 20.09.2022, 12:30 Uhr

Rund 150 Kilometer liebliche Natur, grandiose Ausblicke und Sauerstoff satt! Das erwartet die Radler:innen, die auf dem Ostseeradweg von Lübeck-Travemünde bis nach Rostock unterwegs sind.

Entlang dieses Weges leben und arbeiten interessante Menschen mit faszinierenden Geschichten. Dazu gehören zum Beispiel ein Grenzgänger auf dem Priwall, der mit seinem alten Drahtesel gleich nach dem Mauerfall durchs Ostseewasser schob, von der BRD in die DDR und zurück.

Oder zwei Schuljungen aus Barendorf, die einer reisenden Bäckerin zur Hand gehen, die direkt am Radweg frischen Kuchen backt, ein Fahrradrestaurator ohne Führerschein. Und ein Fährbootkapitän auf dem Salzhaff, der Fußgänger:innen und Radfahrer:innen direkt im Wasser absetzt, weil es im Schilf keine Anlegestelle gibt.

Umweltschützende, die auf Lastenfahrrädern Fledermausnistkästen in den Wald liefern sind ebenso mit von der Partie wie eine Mofa fahrende Künstlerin in Kühlungsborn und ein Becken-Beine-Po-Spezialist für Radler:innen. Und am Ziel Rostock sorgt ein radelnder Radwegewart für scherbenfreie Wege und schiebt losen Sand aus rutschigen Kurven. Und dabei gibt es jede Menge Gesprächsbedarf.

Ein Film von Steffen Schneider
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Alle Sendungen