An der toskanischen Küste

An der toskanischen Küste: Von Pisa bis zur Insel Elba Länder Menschen Abenteuer 31.07.2020 44:22 Min. Verfügbar bis 31.07.2021 WDR Von Katja Devaux

An der toskanischen Küste

Ein Besuch im toskanischen Pisa bietet nicht nur den schiefen Turm - wer genau hinschaut, findet in jedem Stein ein Stück Geschichte. Pisas Zentrum ist dabei überschaubar, und viele Straßen sind autofrei. Der Marmorstrand von Marina di Pisa liegt 15 Kilometer südwestlich von Pisa am Mittelmeer und ist einer von vielen reizvollen Orten entlang der toskanischen Küste.

Nur eine Stunde von der Küste entfernt liegt die Insel Elba im Thyrrenischen Meer. Angekommen im alten Hafen führt der Weg durch das Stadttor ins Zentrum der Inselhauptstadt Portoferraio. Und obwohl Elba vom Tourismus lebt, hat die Stadt sich nicht zur Touristenattraktion gestylt. Sie ist sympathisch bodenständig geblieben.

Alte Maultierwege und Forstpfade wurden auf Elba in Wanderwege umgewandelt. So kann man nun zu Fuß oder mit dem Rad die Insel vom nordöstlichen Cavo bis ins westliche Pomonte überqueren. Die Natur in den Bergen duftet nach Wildkräutern, und immer wieder gibt es sagenhafte Ausblicke auf tiefblaues Meer und weiße Sandstrände.

Überall findet man Spuren von Elbas Vergangenheit als Eisenerzlieferant. Vor allem im Osten der Insel, wo bis in die 1980er Jahre große Minen betrieben wurden, kann man sich auf Spurensuche begeben und Mineralien finden.

Ein Film von Katja Devaux
Redaktion: Klaus Kunde-Neimöth

Stand: 28.07.2020, 12:00

Alle Sendungen

Unsere Videos