Russische Teigwaren und Studentenfutter

Filigrane Küchenarbeit und eine aufgeräumte WG

Russische Teigwaren und Studentenfutter

Sein erstes Schnitzeljagd-Rätsel führt Horst Lichter dieses Mal Richtung Ostwestfalen. In Minden besucht er Shannah Sudamann, die ursprünglich aus Russland stammt. Shanna erster Aufenthalt in Deutschland und in NRW hatte leider keinen erfreulichem Anlass.

Als sie 13 Jahre alt ist, stellen die Ärzte bei ihr Knochenkrebs fest. Shannah wird zunächst in einer Kinderklinik in Perm/Russland operiert. Diese moderne Klinik ist unter anderem durch eine Spendenaktion der WDR-Zuschauer und den Lesern der Rheinischen Post entstanden. Für die Aktion wurde der Hilfsverein "Die Kinder von Perm" gegründet und die Mediziner in Perm kooperieren seither mit denen der Düsseldorfer Uniklinik. Shannah wurde damals nach Düsseldorf geholt, um ihr durch eine Spezialbehandlung in der Universitätsklinik weiter zu helfen - mit Erfolg.

Russische Pelmeni

Die Schnitzeljagd führt Horst Lichter in dieser Folge zuerst nach Minden-Lübbecke, wo er mit der lebensfrohen Russin Shanna Pelmeni zubereitet...

Horst Lichter beim Spaziergang mit Shannah

Bei einem gemeinsamen Spaziergang erfährt Horst Lichter, von Shannas schwerer Krankheit in ihrer Kindheit...

Bei einem gemeinsamen Spaziergang erfährt Horst Lichter, von Shannas schwerer Krankheit in ihrer Kindheit...

...und ist froh, dass es ihr nun gut geht und Shanna heute eine so optimiste und glückliche Frau ist.

Dann geht es aber los mit den Vorbereitungen für die Pelemeni. Shanna zeigt Horst Lichter, wie das traditionelle russische Gericht zubereitet wird.

Das Nudelholz spielt dabei eine entscheidende Rolle - denn der Teig muss dünn ausgerollt werden, bevor daraus kleine Taschen geformt werden.

Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl bekommt das auch Horst Lichter ganz gut hin - Shanna ist zufrieden.

Pelmeni werden in Wasser oder Brühe gekocht und mit Hackfleisch gefüllt. Man kann sie als Suppeneinlage oder als Hauptgericht essen. Für ein pefektes Gelingen werden die Teigtaschen kurz angefrostet.

Zum Schluss nur noch an den schön dekorierten Tisch setzten - und alles ist perfekt!

Heute lebt die junge Mutter glücklich mit ihrer Familie in Minden-Lübbecke. Mit Horst Lichter bereitet sie bei seinem Besuch ein traditionelles russisches Gericht zu: Pelmeni - kleine gefüllte Teigtaschen, die man als Suppeneinlage oder als Haupgericht isst. Nach einiger Übung gelingen dem Fernsehkoch die filigranen Teigtaschen auch ganz ordentlich.

Danach führt die Schnitzeljagd Horst Lichter zurück ins Rheinland. Horst Lichter landet in Köln in einer Studenten-WG, die erstaunlich gut organisiert ist und in der die Küche nur so blitzt. Hier gibt es einen eigenen Weinkeller, eine Bibliothek- und einen leckeren Spinat- Lachsauflauf. Am Ende des Tages weiß Horst Lichter, dass auch Studenten früh aufstehen können und manche sogar kleine Putzteufel sind.

Oganisierte Studenten-WG

Dann geht es wieder ins Rheinland - wo Lichter in einer sehr gut organisierten Studenten-WG landet...

Horst Lichter mit Kati und Sören

In Köln ist der Fernsehkoch dann zu Gast bei Kati Luig und Sören von Jarzebowski. Lichter ist ziemlich beeindruckt - so hat er sich eine Studenten-WG nicht vorgestellt: Ölgemälde an der Wand....

In Köln ist der Fernsehkoch dann zu Gast bei Kati Luig und Sören von Jarzebowski. Lichter ist ziemlich beeindruckt - so hat er sich eine Studenten-WG nicht vorgestellt: Ölgemälde an der Wand....

... einen Weinkeller gibt es und eine ziemlich beeindruckende Bibliothek!

Ein Sofa gehört natürlich in jede WG. Lichter erfährt von Kati und Sören: Ihr Zuhause ist keine gewöhnliche Studenten-WG. Sie wohnen im Schmittmann-Kolleg - einem Wohnheim, dass die Studenten auch selbst verwalten. Untergebracht sind die Studenten im alten Wohnhaus des Universitätsprofessors Benedikt Schmittmann. Nach seinem Wunsch wandelte seine Witwe das Haus 1953 in ein Studentenheim um.

In der großen Gemeinschaftsküche ist viel Platz für die drei Köche - das ist auch gut so, denn es gibt viel zu schnibbeln.

Viele Hände, schnelles Ende - alle Zutaten sind vorbereitet und geschnitten, jetzt muss der Auflauf nur noch in den Ofen...

Alle Sendungen

Unsere Videos