Die Winzerin aus der Pfalz

Staffel 8: Zu Gast bei Kathrin Otte

Die Winzerin aus der Pfalz

Endlich geht die "Land und Lecker"-Reise weiter – zum dritten Dinner in die Pfalz. Die ist vor allem als Weinbau-Region bekannt und tatsächlich empfängt Gastgeberin Kathrin Otte die Landfrauen auf dem Weingut ihrer Familie.

Alte Gemäuer und nachhaltiger Weinbau

Das Gut mitsamt Gewölbekeller ist dreihundert Jahre alt und seit vier Generationen in Familienbesitz. Kathrin bewirtschaftet es seit ein paar Jahren zusammen mit ihren Eltern Anne und Bernd und ihrem Lebensgefährten Christoph. Das Paar hat sich in den Weinbergen kennengelernt, als Kathrin während ihres Weinbau-Studiums ein Praktikum gemacht hat.
Die 28-Jährige verfolgt mit großem Elan ihre Vorstellung, Wein auf ganz althergebrachte Weise anzubauen. Schon 1988 haben ihre Eltern kontrolliert umweltschonenden Weinbau zu betreiben, seit 2010 wird ausschließlich Bio-Wein hergestellt.

Zu Gast bei Kathrin Otte

Der „Land und lecker“-Bus ist dieses Jahr unterwegs von der holländischen Grenze bis an den Bodensee. Sechs Frauen laden sich gegenseitig auf ihre Höfe ein und servieren herbstliche Köstlichkeiten vom eigenen Hof und aus der Region.

Kathrin Otte vor ihrem Haus.

In der Pfalz dreht sich alles um Weinanbau – und so auch in der dritten „Land und lecker“-Folge. Winzerin Kathrin Otte lädt die Landfrauen zum Dinner auf ihr Weingut ein.

In der Pfalz dreht sich alles um Weinanbau – und so auch in der dritten „Land und lecker“-Folge. Winzerin Kathrin Otte lädt die Landfrauen zum Dinner auf ihr Weingut ein.

Auf dem Gut wohnen Kathrins Schwester Kristin, ihre Eltern Anne und Bernd und Familienhund „Schorsch“. Kathrin und ihr Freund Christoph leben in einem Häuschen am Ortsrand – bewirtschaften das Gut aber gemeinsam mit Anne und Bernd.

Kennengelernt haben sich Kathrin und Christoph in den Weinbergen. Zuerst wurden sie ein Paar, später auch „Arbeitskollegen“.

Mit einem Refraktometer bestimmt Kathrin den Zuckergehalt und die Reife der Trauben, den sogenannten Oechslegrad. Denn das richtige Timing bei der Ernte ist das Wichtigste für den Geschmack des Weines.

Bevor der Wein in den Tanks gelagert werden kann, müssen diese vom Weinstein befreit werden. Das gehört nicht unbedingt zu Kathrins Lieblingsaufgaben. Gemacht werden muss es trotzdem.

Hier im Keller unter dem Hofgut reifen die Weine. Regelmäßig kontrolliert Kathrin den Geschmack ihrer Weine. Die Sensorik zu trainieren, war Teil ihres Weinbau-Studiums.

Aber auch nach Feierabend genießen Kathrin und Christoph ab und an mal ein Gläschen von ihrem Wein.

Kathrin hat nicht nur Spaß am Weinbau, sondern auch beim Kochen. Zusammen mit Küchenhilfe Christoph will sie mit einer Mischung aus pfälzischer und asiatischer Küche punkten.

Weinlese ist Familiensache

Im Herbst ist besonders viel zu tun: Neun Hektar Weinberg wollen bewirtschaftet werden. Die Lese ist bei den Ottes reine Handarbeit. Deshalb packen alle mit an, auch Schwester Kristin, Freunde und Praktikanten.

Rund 40.000 Flaschen Wein produziert Familie Otte pro Jahr, rund 80% davon Riesling. Die Etiketten der Weinflaschen werden von Kathrin gestaltet.

Gemeinsam statt Gegeneinander

Um frischen Wind in die Weinregion zu bringen, hat sich Kathrin mit gleichgesinnten Jungwinzern aus der Gegend zusammengeschlossen. Sie geben sich gegenseitig Tipps und gehen gemeinsam auf Messen, treffen sich aber auch privat gerne auf ein Gläschen Wein oder besuchen zusammen Weinfeste.

„Morgenland trifft Abendland“

Kathrins Liebe gilt der Pfalz, doch seit einer längeren Reise durch Südostasien schätzt sie auch die asiatische Küche. „Morgenland trifft Abendland“ lautet daher das Motto von Kathrins Menü. Der Aperitif wird natürlich aus eigenen Produkten zubereitet, der Hauptgang dagegen ist vietnamesisch inspiriert. Im Dessert werden wieder regionale Zutaten verarbeitet: Pfälzer Feigen sind eine Spezialität des Ortes und wachsen auch im Garten der Familie.

Weitere Infos: www.weingut-mehling.de

Stand: 28.09.2018, 15:44

Alle Sendungen

Unsere Videos