Die Obstbäuerin vom Bodensee

Staffel 8: Zu Gast bei Claudia Rueß

Die Obstbäuerin vom Bodensee

Die Land und lecker-Reise führt an den Bodensee. Dort betreibt Claudia Rueß mit ihrem Mann Norbert einen Obsthof. Auf rund 27 Hektar Land bauen sie unter anderem Pfirsiche, Äpfel, Birnen, Kirschen und Pflaumen an. Zudem ziehen sie verschiedene Tomatensorten und weiteres Gemüse und halten rund 300 Hühner.

Drei Generationen auf einem Hof

Seit fast 200 Jahren ist der Obsthof in Besitz von Norberts Familie – derzeit leben drei Generationen auf dem Hof: Claudia und Norbert mit ihren drei Kindern Martin, Stefan und Katharina und mit Claudias Schwiegermutter.

Zu Gast bei Claudia Rueß

Der „Land und lecker“-Bus ist in dieser Staffel unterwegs von der holländischen Grenze bis an den Bodensee. Sechs Frauen laden sich gegenseitig auf ihre Höfe ein und servieren herbstliche Köstlichkeiten vom eigenen Hof und aus der Region.

Claudia Rueß erntet Tomaten.

Claudia Rueß vom Bodensee ist die erste "Land und lecker"-Gastgeberin der Saison.

Claudia Rueß vom Bodensee ist die erste "Land und lecker"-Gastgeberin der Saison.

Zusammen mit Ehemann Norbert und ihren drei Kindern Martin, Stefan und Katharina bewirtschaftet sie einen Obst- und Gemüse-Hof.

Im milden Klima der Bodensee-Region wachsen Früchte, die weiter nördlich kaum zu finden sind – zum Beispiel Pfirsiche. Mehr als ein Dutzend verschiedene Sorten bauen Claudia und Norbert davon an.

Außerdem gehören Holunder, Äpfel, Birnen, Pflaumen und viele Beerensorten zum Sortiment.

Was nicht direkt auf dem Markt oder im Hofladen verkauft wird, verarbeitet Claudia zu leckeren Marmeladen und Chutneys.

Eine weitere Spezialität von Claudia: Selbstgemachte Nudeln. Die Maschine stammt von Claudias Mutter, die früher ein Restaurant am Bodensee leitete.

Im großen Industriekochtopf wird vom Apfelmus bis zum Bier sehr vieles hergestellt.

Heute werden die frisch geernteten Tomaten zu Sauce verarbeitet.

Natürlich wird Claudia ein Menü aus hofeigenen Produkten servieren: Es gibt dreierlei Nudeln und dreierlei Dessert-Variationen.

Liebe, Schnaps und Wochenmarkt

Claudia ist über die Liebe zur Landwirtschaft gekommen. Als gelernte Hotelfachfrau und Betriebswirtin kümmert sie sich um die Buchhaltung, aber auch um alles was mit der Vermarktung der hofeigenen Produkte zu tun hat. Die Arbeit und die Erziehung der Kinder teilt sie sich mit ihrem Mann: Meistens holt Norbert die Kinder vom Kindergarten ab, während Claudia auf dem Markt verkauft. Sie liebt es, die Kunden zu beraten und mit Ware zu versorgen, die morgens frisch geerntet wurde.

Männer-Sache im Hause Rueß ist dagegen die kleine Hof-Brennerei: Vor Norbert haben hier bereits sein Vater und Großvater Schnäpse gebrannt und Liköre kreiert. Übernehmen soll diese Aufgabe einmal der 11-jährige Martin. Der schaut gerne zu, wenn Norbert Birnen, Äpfel und anderes Obst zu Hochprozentigem verarbeitet.

Bloß nichts wegschmeißen

Claudia ist erfinderisch, wenn es darum geht, überzähliges Obst für Marmeladen und Chutneys zu verwerten und haltbar zu machen. Bei jeder neuen Kreation wird der „Familien-Test“ gemacht: Nur wenn es einem Teil der Familie schmeckt, kommt das Produkt in den Verkauf.

Auch Tomatensauce stellt die Familie her. Die passt bestens zu den über 30 verschiedenen Nudelarten, die Claudia inzwischen produziert. Die Idee dazu kam ihr während eines langen Winters. Denn im Winter besuchen weniger Touristen die Region. So hatten sie Eier übrig, die verwertet werden wollten.

Spritziger Pfirsich und dreierlei Nudeln

Besonders stolz sind Claudia und Norbert auf ihre saftigen Pfirsiche. Auch im Menü dürfen sie nicht fehlen: Als Aperitif gibt es einen spritzigen Bellini aus selbst hergestelltem Pfirsichmark und -likör. Für den Hauptgang tüftelt die umtriebige Obstbäuerin an einer gehaltvollen "Nudel-Käse-Bombe" aus dem Smoker, einem Grill- und Räucherofen, den Norbert selbst gebaut hat.

Weitere Infos: www.obsthof-ruess.de

Stand: 28.09.2018, 15:35

Alle Sendungen

Unsere Videos