Die Strompreis-Lüge: Warum wir Verbraucher draufzahlen

Die Strompreis-Lüge: Warum wir Verbraucher draufzahlen Könnes kämpft 22.01.2020 44:23 Min. UT Verfügbar bis 22.01.2021 WDR

Könnes kämpft

Die Strompreis-Lüge: Warum wir Verbraucher draufzahlen

Noch nie haben Verbraucher so viel für Strom bezahlt wie heute. Hartnäckig hält sich das Gerücht, der Strompreis sei wegen der Energiewende und der erneuerbaren Energien so hoch. Doch ganz so einfach ist es nicht.

Seit zehn Jahren steigt der Strompreis kontinuierlich. Wir deutschen Verbrauchen zahlen die höchsten Preise in Europa. Da fragt man sich schon: warum eigentlich? Interessant ist nämlich: Auch der Staat verdient gut am Strom. Und die Energiewende ist nicht allein für die derzeitigen Preise verantwortlich.

Hinzu kommt, dass Strom, der als "Öko-Strom" verkauft wird, oftmals gar nicht grün ist, also nicht wirklich zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien kommt. Der echte "saubere" Strom darf umgekehrt aber nicht einfach als Öko-Strom verkauft werden. Mit Hilfe eines undurchsichtigen Systems wird der Verbraucher getäuscht.

WDR-Reporter Dieter Könnes will wissen: wie kann es sein, dass Verbraucher nicht von sinkenden Preisen profitieren? Und für wen ist Strom ein einträgliches Geschäft?

Stand: 22.01.2020, 21:00

Unsere Videos