Fotos aus der Sendung vom 15.10.2021

Zu Gast bei Susan Link und Micky Beisenherz im Kölner Treff sind Benjamin List, Felix Neureuther, Ina Müller, Marteria, Steffen Baumgart, Siham El-Maimouni sowie Riccardo und Anna Simonetti.

Gäste im Kölner Treff am 15.10.2021

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz den Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List, den ehemaligen Skirennläufer Felix Neureuther, die Kabarettistin und Sängerin Ina Müller, den Rapper Marteria, den Fußball-Trainer Steffen Baumgart, die Journalistin Siham El-Maimouni und den Influencer Riccardo Simonetti, der gemeinsam mit seiner Mutter Anna Simonetti zu Gast ist.

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz den Chemie-Nobelpreisträger Benjamin List, den ehemaligen Skirennläufer Felix Neureuther, die Kabarettistin und Sängerin Ina Müller, den Rapper Marteria, den Fußball-Trainer Steffen Baumgart, die Journalistin Siham El-Maimouni und den Influencer Riccardo Simonetti, der gemeinsam mit seiner Mutter Anna Simonetti zu Gast ist.

Der Chemiker Benjamin List wurde vor wenigen Tagen mit dem Chemie-Nobelpreis ausgezeichnet. Er leitet das Max-Planck-Institut in Mülheim und ist der Begründer der "asymmetrischen Organokatalyse".

Benjamin List ist nicht der einzige Nobelpreisträger in seiner Familie. Im Jahr 1995 erhielt seine Tante den Medizin-Nobelpreis, die er damals zu den Feierlichkeiten in Stockholm begleitete.

Die Moderatorin, Sängerin und Entertainerin Ina Müller moderiert seit 2007 den Kneipen-Talk "Inas Nacht". Jetzt hat sie mit "55" ihr drittes Album vorgelegt, auf dem sie über das Älterwerden singt.

Auch live auf der Bühne ist Ina Müller im kommenden Jahr wieder zu sehen und zu hören. Ihre Tour führt sie unter anderem nach Siegen (08.01.), Münster (05.02.) und Dortmund (08.04.).

Der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther gewann 13 Weltcuprennen und fünf WM-Medaillen. Inzwischen ist der Slalomprofi zum Alpenschützer geworden. In seinem neuen Buch "Unserer Alpen" erzählt er von einem "einzigartigen Paradies".

"In Europa wird es bald keine Gletscher mehr geben", befürchtet Felix Neureuther. Er will ein verstärktes Bewusstsein für Naturschutz schaffen und plädiert daher für ein Schulfach "Umwelt & Natur". "Wir können alle zum Umweltschutz beitragen."

Der gebürtige Rostocker Steffen Baumgart ist seit Sommer 2021 Cheftrainer des 1. FC Köln und am Spielfeldrand immer lautstark unterwegs, um seine Mannschaft zu coachen und anzufeuern.

In Köln wird Steffen Baumgart schon als "Klopp von Köln" gefeiert, weil er als Trainer auch am Spielfeldrand Vollgas gibt – und dafür sogar schon eine Gelbe Karte einstecken musste. Im Training motiviert er seine Spieler gerne auch mal mit Schlager-Musik.

"Liebe ist wichtiger, als die Meinung Anderer", sagten Anna und Riccardo Simonetti, Mutter und Sohn. Sie setzen sich gegen Homophobie ein und werben für mehr Toleranz und Verständnis.

"Homophobie ist immer noch aktuell", sagt der Entertainer und Autor Riccardo Simonetti, der in einem konservativen Umfeld aufgewachsen ist und schon als Kind diskriminiert wurde. Heute ist er LGBT*-Sonderbotschafter des Europäischen Parlaments.

In ihrem gemeinsamen Buch "'Mama, ich bin schwul'" erzählen Anna und Riccardo Simonetti sehr persönlich von Riccardos Coming-out und davon, was es für ihre Mutter-Sohn-Beziehung bedeutete.

"Ich bin ein extremer Mensch", sagt der Rapper Marteria, der schon neben Claudia Schiffer gemodelt, in der U17-Fußballnationalmannschaft gespielt und als erster deutscher Rapper solo ein Stadion gefüllt hat.

Wenn er nicht gerade um die Welt reist oder zum Hochseeangeln aufs Meer hinausfährt, macht Marteria Musik. Sein neues Album "5. Dimension" ist auf Barbados entstanden.

Die Journalistin und Moderatorin Siham El-Maimouni gehört seit 2014 zum "Maus"-Team und moderiert im Wechsel mit Max Moor das Kulturmagazin "ttt – titel, thesen, temperamente" im Ersten.

Siham El-Maimouni, deren Eltern Marokko Ende der 1960er Jahre verlassen haben, ist in Duisburg geboren und aufgewachsen, aber in zwei Kulturen Zuhause. Sie liebt und schätzt die deutschen und marokkanischen Traditionen gleichermaßen.

Stand: 15.10.2021, 23:30 Uhr