Fotos aus der Sendung vom 03.09.2021

Zu Gast bei Bettina Böttinger im Kölner Treff sind Faisal Kawusi, Nina Ruge, Milan Peschel, Annabelle Mandeng, Danger Dan und Jörg Nießen.

Gäste im Kölner Treff am 03.09.2021

Im Kölner Treff begrüßt Bettina Böttinger den Comedian Faisal Kawusi, die Moderatorin Nina Ruge, den Schauspieler Milan Peschel, die Schauspielerin Annabelle Mandeng, den Rapper Danger Dan und den Autor Jörg Nießen.

Im Kölner Treff begrüßt Bettina Böttinger den Comedian Faisal Kawusi, die Moderatorin Nina Ruge, den Schauspieler Milan Peschel, die Schauspielerin Annabelle Mandeng, den Rapper Danger Dan und den Autor Jörg Nießen.

In der hiesigen Stand-Up-Szene hat Faisal Kawusi einen festen Platz. Der Comedian steht seit mittlerweile zehn Jahren auf der Bühne und erzählt dort witzige Anekdoten aus seinem Alltag.

"Ich war schon als Schüler der Klassenclown", erinnert sich Faisal Kawusi, der ab 23. September in dem neuen Comedy-Format "RTL Topnews" zu sehen ist. Außerdem tourt er gerade durchs Land (07.09. Köln, 23.09. Braunschweig).

"Ich kann mir nicht vorstellen, in Rente zu gehen", sagt die Moderatorin und Autorin Nina Ruge, die zehn Jahre lang das People-Magazin "Leute heute" moderierte und im August ihren 65. Geburtstag gefeiert hat.

"Das Altern zu verlangsamen, funktioniert nachweislich", sagt Nina Ruge. Wie das geht, erklärt sie in ihrem neuen Buch "Verjüngung ist möglich".

Danger Dan alias Daniel Pongratz ist Rapper und Mitglied der Hip-Hop-Band "Antilopen Gang". Mit seinem Solo-Album "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt" schaffte er es auf Platz 1 der Albumcharts.

"Mein ganzes Leben besteht aus Glück und Zufällen", sagt Danger Dan, der elfmal die Schule wechselte und am Ende die Schule abbrach. "Ich war oft einfach nur ein destruktiver Bengel."

Seine Begeisterung fürs Schauspiel begann im Ferienlager. Heute ist Milan Peschel ein bekannter Charakterdarsteller und nebenbei auch Theaterregisseur.

"Man muss nicht dauernd bejubelt werden", sagt Milan Peschel, der im Prenzlauer Berg in Berlin lebt und bald wieder im Kino zu sehen ist mit dem Film "Je suis Karl", der am 16. September startet.

Ihre Karriere startete Annabelle Mandeng als Model. Heute arbeitet sie als Moderatorin und Schauspielerin. Sie ist unter anderem in dem Kinofilm "Berlin Alexanderplatz" zu sehen.

Annabelle Mandeng wünscht sich mehr Diversität im deutschen Fernsehen. In ihrem Buch "Umwege sind auch Wege" berichtet sie, wie es ist, in Deutschland Schwarz zu sein.

Der Notfallsanitäter und Feuerwehrmann Jörg Nießen ist seit mehr als 20 Jahren im Rettungsdienst tätig. "Die menschliche Leichtfertigkeit ist erschütternd", erzählt er.

"Manche Einsätze sind nur mit Humor zu ertragen", sagt Jörg Nießen, der seine Erlebnisse in Büchern verarbeitet. Zuletzt erschien sein Buch "Jackie hat Hirn erbrochen - bleibt die jetzt doof? Einsätze, die jeden Retter verzweifeln lassen".

Stand: 03.09.2021, 23:30 Uhr