Fotos aus der Sendung vom 16.07.2021

Zu Gast bei Bettina Böttinger im Kölner Treff sind die Schauspielerinnen Emilia Schüle und Sesede Terziyan. Außerdem zu Gast sind der Psychologe Dr. Leon Windscheid, die Moderatoren Ralph Morgenstern und Dr. Eckart von Hirschhausen sowie die Journalistin und Moderatorin Gabriele von Arnim.

Gäste im Kölner Treff am 16.07.2021

Im Kölner Treff begrüßt Bettina Böttinger den Klima-Experten Dr. Eckart von Hirschhausen, die Schauspielerinnen Emilia Schüle und Sesede Terziyan, den Psychologen Dr. Leon Windscheid, den Moderator Ralph Morgenstern sowie das Koch-Duo Haya und Nuriel Molcho. Außerdem zu Gast ist die Journalistin und Moderatorin Gabriele von Arnim.

Im Kölner Treff begrüßt Bettina Böttinger den Klima-Experten Dr. Eckart von Hirschhausen, die Schauspielerinnen Emilia Schüle und Sesede Terziyan, den Psychologen Dr. Leon Windscheid, den Moderator Ralph Morgenstern sowie das Koch-Duo Haya und Nuriel Molcho. Außerdem zu Gast ist die Journalistin und Moderatorin Gabriele von Arnim.

Moderator und Klima-Experten, Dr. Eckart von Hirschhausen, wurde spontan eingeladen, um die Unwetter-Katastrophe in NRW im Kontext des weltweiten Klimawandels einzusortieren.

Dr. Eckart von Hirschhausen warnt: „Es ist eine Katastrophe mit Ankündigung. Die Klimakrise ist die größte Gesundheitsgefahr“.

Die Journalistin und Moderatorin Gabriele von Arnim hat 10 Jahre an der Seite ihres schwer kranken Mannes gelebt. Er erleidet kurz hintereinander zwei Schlaganfälle, die ihn zu einem Pflegefall machen. 

Bis zu seinem Tod kümmert sich Gabriele von Arnim um ihn in der gemeinsamen Wohnung, nicht selten am Rand der eigenen Überforderung und der Gefahr, sich selbst dabei zu verlieren. In dieser Zeit hat von Arnim Tagebuch geschrieben und berichtet ganz wunderbar über ihre Erinnerungen.

2015 sorgte er bei "Wer wird Millionär" für Furore, als er mit gerade einmal 27 Jahren eine Million Euro gewann. Heute macht sich der promovierte Psychologe vor allem als Redner und Autor zu alltagspsychologischen Phänomenen einen Namen.

Dr. Leon Windscheid betreibt gemeinsam mit Atze Schröder seit knapp zwei Jahren einen wöchentlichen Podcast mit über einer Million Zuhörer:innen. Für sein neues Thema, bei dem sich alles um Gefühle dreht, recherchierte er über zwei Jahre, analysierte unter anderem Studien zu Liebe, Angst und Wut und skizziert einen Weg zurück zur inneren Gelassenheit.

Die Schauspielerin Sesede Terziyan erhebt ihre Stimme , um Ungerechtigkeiten anzuprangern und in Deutschland „gegen rechts“ Position zu beziehen! 

Ihr Vorname bedeutet (übersetzt aus dem Armenischen) so viel wie: „Eine Stimme geben“. Und ihre Stimme erhebt Sesede Terziyan tatsächlich: Vor allem, wenn es darum geht, diverses Leben in Deutschland realitätstreu darzustellen.

Emilia Schüle kam im entlegenen Osten Russlands zur Welt und landete als Kleinkind mit ihren Eltern in Deutschland. Mit 14 Jahren wurde sie als Schauspielerin entdeckt und glänzte schon früh in schwierigen Rollen, welche ihr unter anderem den Deutschen Schauspielpreis einbrachten.

Schon länger wehrt sich die engagierte Mimin, die sich für eine Rolle die Haare raspelkurz rasierte, gegen den Optimierungsdruck, der heute auf jungen Frauen lastet. Mit dem „Verein für digitale Empathie“ setzt sie sich für ein respektvolles Miteinander im Internet ein.

Der Schauspieler und Entertainer Ralph Morgenstern ist in ländlichen Verhältnissen im Ruhrgebiet aufgewachsen, begann eine Musikkarriere mit Elektropop, wohnte mit Dirk Bach in einer WG zusammen und machte mit Walter Bockmayers schrillen Stücken die Theaterbühnen unsicher. 

Sein „Kaffeeklatsch“ gehörte zum Samstagnachmittag wie der Kaffee zum Kuchen. Wo immer es im Fernsehen um Prominenz und Royales geht, ist Ralph Morgenstern auch heute ein gern gesehener Gast.

Stand: 17.07.2021, 13:51 Uhr