Fotos aus der Sendung vom 08.01.2021

Fotos aus der Sendung vom 08.01.2021

Zu Gast bei Bettina Böttinger im Kölner Treff sind Gerburg Jahnke, Lisa Feller, Till Brönner, Jochen Busse, Patricia Meeden, Gustav Dobos und Nesar Ahmad Aliyar.

Gäste im Kölner Treff am 08.01.2021

Bettina Böttinger begrüßt im Kölner Treff die Kabarettistinnen Gerburg Jahnke und Lisa Feller, den Jazzmusiker Till Brönner, den Kabarettisten Jochen Busse, die Schauspielerin Patricia Meeden und den Mediziner Gustav Dobos. Außerdem zu Gast ist der Medizin-Student Nesar Ahmad Aliyar.

Bettina Böttinger begrüßt im Kölner Treff die Kabarettistinnen Gerburg Jahnke und Lisa Feller, den Jazzmusiker Till Brönner, den Kabarettisten Jochen Busse, die Schauspielerin Patricia Meeden und den Mediziner Gustav Dobos. Außerdem zu Gast ist der Medizin-Student Nesar Ahmad Aliyar.

Die Kabarettistinnen Gerburg Jahnke und Lisa Feller lernten sich bei der Arbeit kennen und wurden Freundinnen. Mittlerweile treten sie öfter zusammen auf und betreiben den Podcast "Frau Feller & Frau Jahnke".

Gerburg Jahnke nahm Ende 2018 Abschied von der "Ladies Night" und war eine Hälfte der "Missfits".

Lisa Feller wollte eigentlich Lehrerin werden, trat aber dann als Moderatorin der "Ladies Night" in Gerburg Jahnkes Fußstapfen.

Der Schauspieler, Komödiant und Kabarettist Jochen Busse feiert Ende Januar seinen 80. Geburtstag.

Seit 60 Jahren steht Jochen Busse auf der Bühne. Was ihn fit hält: Yoga! Seit fast 40 Jahren macht er regelmäßig den Sonnengruß.

Patricia Meeden ist Schauspielerin und Musicaldarstellerin. Bis März 2020 stand sie als "Pretty Woman" auf der Bühne.

Außerdem ist die Schauspielerin mit kubanischen, deutschen und dänischen Wurzeln in ARD-Serie "Charité" zu sehen. Ab 2021 ist Patricia Meeden fest im "Wilsberg"-Team dabei.

Der Mediziner Gustav Dobos ist Professor für Naturheilkunde und integrative Medizin. "Naturheilkunde ist eine gute Alternative zur Schulmedizin", sagt er.

"Negative Gefühle können krank machen", sagt Gustav Dobos. Stress sei ein Risikofaktor für Krankheiten. Die gute Nachricht: "Resilienz kann man lernen."

Till Brönner spielte schon als Jugendlicher in einer Big Band. Heute ist er Trompeter, Komponist, Professor für Jazztrompete und Fotograf.

"Wir Künstler haben keine mächtige Lobby", sagt Till Brönner. Er kritisiert die mangelnde Unterstützung der Kulturbranche in Zeiten von Corona.

Nesar Ahmad Aliyar ist in Kabul geboren und aufgewachsen. Mit sechs Jahren wollte er Arzt werden, drei Jahre später verlor er seine Mutter und seine Schwester. Als Zwölfjähriger flüchtete er aus Afghanistan, 2015 kam er in Deutschland an.

Anfangs lernte er nach der Schule bis zu fünf Stunden Deutsch. Kinderbücher und Arztserien halfen ihm dabei. Sein Abi machte er mit einem Schnitt von 0,8. "Das Bild des faulen Migranten muss aus den Köpfen", sagt Nesar Ahmad Aliyar, der mittlerweile an der Berliner Charité Medizin studiert.

Stand: 08.01.2021, 23:30 Uhr