Fotos aus der Sendung vom 29.03.2019

Fotos aus der Sendung vom 29.03.2019

Im Kölner Treff zu Gast bei Susan Link und Micky Beisenherz sind Bernd Stelter, Annett Louisan, Nelson Müller, Jeanette Hain, René Wadas und Esther Bejarano.

Gäste im Kölner Treff am 29.03.2019

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz den Komiker Bernd Stelter, die Sängerin Annett Louisan, den Sternekoch Nelson Müller, die Schauspielerin Jeanette Hain sowie den Pflanzenarzt René Wadas. Außerdem zu Gast ist die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano, eine der letzten lebenden Zeitzeuginnen.

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz den Komiker Bernd Stelter, die Sängerin Annett Louisan, den Sternekoch Nelson Müller, die Schauspielerin Jeanette Hain sowie den Pflanzenarzt René Wadas. Außerdem zu Gast ist die Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano, eine der letzten lebenden Zeitzeuginnen.

Bernd Stelter ist Moderator, Musiker, Kabarettist, Karnevalist und Komiker. "Nach jedem Auftritt bin ich voller Adrenalin", sagt er.

Seine neue Tour "Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende" führt Bernd Stelter am 12. April nach Euskirchen, am 28. April nach Duisburg sowie am 10. und 11. Juli nach Bonn.

Annett Louisan ist Sängerin. Ihr Künstlername geht zurück auf ihre Großmutter Louise.

"Die Elblandschaft hat mein Leben tief geprägt", sagt Annett Louisan, die in der DDR aufgewachsen ist und nach der Wende nach Hamburg zog – wo sie heute noch lebt.

Nelson Müller ist Sterne-Koch, Buchautor ("Heimatliebe: Meine deutsche Küche") und liebt die deutsche Hausmannskost. Er schwärmt von Mutters Eintöpfen und ist überzeugt: "Essen ist auch immer ein Zugang zum Herzen."

"Deutsche Küche muss wieder sexy werden", meint Nelson Müller, der in Ghana geboren wurde, in Stuttgart aufgewachsen ist und heute in Essen lebt und arbeitet. "Das Ruhrgebiet ist schon ein geiles Fleckchen Erde", sagt er.

Jeanette Hain studierte seinerzeit Regie, wurde dann aber doch Schauspielerin. Zudem liebt sie die Intensität von Hörbüchern.

Thematische Berührungsängste kennt sie nicht. In ihrer aktuellen Hörspielproduktion "Die guten Sitten" verleiht Jeanette Hain einer Prostituierten ihre Stimme, die im Gefängnis sitzt, weil sie jemanden ermordet haben soll.

René Wadas ist Gärtnermeister und Pflanzenarzt. Er machte seine Berufung zum Beruf und erklärt in seinem Buch "Der Pflanzenarzt: Mein großes Praxisbuch für Garten und Balkon", wie Pflanzen ticken.

Seinen mobilen Pflanzenkoffer hat René Wadas immer dabei. "Man kann jedes Fleckchen Erde sinnvoll nutzen", sagt er. "Man muss wieder respektvoll mit der Natur umgehen." Seine Pflanzen heilt er ganz ohne Chemie.

Esther Bejarano spielte im Mädchenorchester von Auschwitz und überlebte die KZ Auschwitz und Ravensbrück. Danach lebte sie 15 Jahre in Israel. 1960 kam sie mit ihrer Familie nach Deutschland zurück und macht sich seitdem stark gegen Nazis, Rassismus und Gewalt. Davon erzählt sie auch in ihrem Buch "Erinnerungen: Vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Rap-Band gegen rechts". 

Auch mit 94 Jahren steht sie noch immer auf der Bühne. "Ich will Mut machen – Mut zum Widerstand", sagt sie. "Vergessen kann man nie!" Esther Bejarano und die Microphone Mafia treten am 30. März in Gummersbach auf, am 3. April in Dorsten und am 8. Mai in Solingen.

Stand: 29.03.2019, 23:30 Uhr