Ostermenü mit Kalbsfilet und fruchtigem Hefezopf

Ostermenü mit Kalbsfilet und fruchtigem Hefezopf kochen & backen 20.04.2019 29:38 Min. Verfügbar bis 20.04.2020 WDR Von Andrea Ahmadi

kochen & backen mit Julia und Marie

Ostermenü mit Kalbsfilet und fruchtigem Hefezopf

Zwei junge Talente, eine Leidenschaft: etwas Leckeres auf den Tisch zu bringen! Julia Komp ist Deutschland jüngste Sterneköchin und Marie Simon Bäcker- und Konditormeisterin. Für Ostern haben sie ihre Lieblingsrezepte mitgebracht...

In der dieser Folge steht ein köstliches Kalbsfilet mit Gnocchi, Kartoffelschaum, grünem Spargel und Parmesanchips auf der Speisekarte. Dazu backt Marie einen leckeren Dinkelzopf mit Aprikosen und Rosmarin.

Kochen und Backen mit Julia Komp und Marie Simon

Das Osterfest markiert das Ende der Fastenzeit und so soll etwas besonders Leckeres auf den Tisch. Allzu schwer soll es aber nicht sein, denn schließlich steht auch der Frühling vor der Tür...

Die Sterneköchin empfiehlt, das Fleisch vor der Verarbeitung mindestens eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen. Denn sonst ist es zu kalt und das Fleisch wird durch den großen Temparaturunterschied beim Anbraten oder Grillen schnell zäh!

Als Beilage zum Filet bereitet Julia Kartoffeln in zwei Variationen zu: angeräucherte Gnocchi und einen Kartoffel-Schaum. die Gnocchi werden am besten mit mehlig kochenden Kartoffeln zubereitet. Mit einem (alten) Topf, einem Sieb und Räuchermehl ist schnell ein kleiner "Ofen" gebastelt und die gekochten Kartoffelschnitze angeräuchert.

Für den Kartoffelschaum stellt Julia zuerst eine Nussbutter her. Dabei muss die Butter richtig brodeln, damit die Molke karamelisiert und schön braun wird. Zusammen mit Milch, Brühe und mehligen Kartoffeln aufkochen und dann in den Mixer - fertig ist eine super Alternative zur Sauce Hollandaise.

Zusammen mit gebratenem grünen Spargel und herzhaften Parmesanchips hat Julia so ein leckeres Ostergericht gezaubert.

Marie ist für den süßen Part des Osteressens zuständig. Der Hefezopf ist ein Klassiker zu Ostern. Marie nimmt dafür allerdings satt dem typischen Weizenmehl lieber eines aus Dinkel - das ist eine schöne Alternative. Für das Kochstück oder Quellstück wird das Mehl wird mit Wasser unter ständigem Rühren aufgekocht, bis die Masse eine puddingähnliche Konsistenz erreicht hat.

Für den besonderen Geschmack gibt Marie in den Teig Rosmarin und kleingeschnittene getrocknete Aprikosen. Die Zutaten kann man nach Belieben variieren. Auch Thymian und Pflaumen oder Ananas und Curry sind tolle Kombinationen, so der Tipp der Bäckermeisterin.

Aus dem Teig lassen sich neben dem klassisch geflochtenen Hefezopf auch allerlei andere Gebäckstücke formen. Eines haben sie aber alle gemeinsam: sie sind einfach lecker!

Julia Komp

Die gebürtige Rheinländerin Julia Komp stand schon als Kind mit ihrer Oma am Herd. "Sie hat mich auch mitgenommen in die schönsten Hotels und so habe ich von klein auf gelernt, wie man mit Gästen umgeht", erzählt Julia aus ihrer Kindheit.

Ihr Kochhandwerk ist inspiriert durch ihre viele Reisen. Sie kocht klassisch, nimmt aber gerne Zutaten aus aller Welt dazu. Ein leichter französischen Kochstil, gepaart mit orientalischen und asiatischen Einflüssen, ist zu ihrem Markenzeichen geworden. Damit hat sie sich 2016 - zusammen mit ihrem Team vom Gourmetrestaurant Schloss Loersfeld - ihren ersten Michelin-Stern erkocht. Mit ihren damals 27 Jahren machte sie das zur jüngsten Sterneköchin in Deutschland!

Marie Simon stammt aus einer Bäckerfamilie und hat schon als kleines Kind schlaflose Nächte auf einer Schaukel in der Backstube verbracht und ihrem Vater zugeschaut.

Marie Simon vor einem Tisch mit Zutaten.

Mit ihren Eltern leitet sie heute den Familienbetrieb in Gohfeld-Löhne. 2014 holten Vater und Tochter den Titel "Beste Bäcker Deutschlands" in einer ZDF-Show.
Im Jahr 2016 wurde die Ostwestfälin zur "Miss Handwerk" gewählt!

Für sie ist der Mix von tradionellem Handwerk und innovativen Ideen sehr wichtig. "Aus guten Zutaten ein Grundnahrungsmittel herzustellen, was schon seit Jahrhunderten einen hohen Stellenwert hat, das liebe ich an meinem Job", so die Ostwestfälin.

Stand: 18.03.2019, 17:33

Alle Sendungen

Unsere Videos