Sächsische Küche: Mal fein, mal ganz bescheiden

Sächsische Küche: Mal fein, mal ganz bescheiden

Kochen mit Martina und Moritz 27.07.2019 28:42 Min. UT DGS Verfügbar bis 26.07.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Sächsische Küche: Mal fein, mal ganz bescheiden

Heute reisen die beiden WDR-Fernsehköche Martina und Moritz auf ihrer kulinarischen Tour durch Deutschland ins schöne Sachsen. Die Küche dort ist höchst unterschiedlich.

Im eher städtisch beziehungsweise höfisch geprägten Dresden wie auch im weltoffenen Leipzig großzügig und elegant. Im Erzgebirge, wo die Grubenarbeiter mit wenig Aufwand gesättigt werden mussten, eher bescheiden. Und im bäuerlich geprägten, wenn auch nicht reichen, aber irgendwie üppigen Vogtland, wo die Landwirtschaft Kartoffeln, Kraut, Rüben und herzhaftes Schweinefleisch lieferte, durchaus herzhaft. Das zeigt sich bei den "Fratzen" und "Klitscher" – zwei ganz verschiedene Arten von Reibekuchen. Dagegen ist der Dresdner Kotelettbraten mit Möhrengemüse und Kümmelkartoffeln überaus fein. Und die berühmte Eierschecke, die schon der gebürtige Dresdner Erich Kästner so liebte, einfach verführerisch. Wie auch die geliebten süßen Quarkkeulchen, die selbstverständlich nicht fehlen.

Die Rezepte

Stand: 27.07.2019, 17:45