Unser feines Festmenü – mühelos gekocht!

Unser feines Festmenü – mühelos gekocht!

Kochen mit Martina und Moritz 22.12.2018 29:03 Min. UT DGS Verfügbar bis 22.12.2019 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Unser feines Festmenü – mühelos gekocht!

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Zum Fest zuhause zu bleiben und Gäste zu haben – das ist doch das Schönste! Aber natürlich will man auch als Gastgeber nicht ewig in der Küche stehen, während die Gäste bereits am Tisch sitzen. Deshalb haben wir für unser Festtagsmenü Gerichte ausgesucht, die sich ideal vorbereiten lassen – praktisch schon fertig parat stehen – und nur noch angerichtet werden müssen.

Als Apéro-Häppchen zur Begrüßung servieren wir Blätterteigpralinen mit Salsiccia, die wunderbare fenchelgewürzte italienische Bratwurst. Es folgt eine köstliche Vorspeise: Rote-Bete-Gelee mit Schmand und Forellenkaviar. Das fertige Gelee wartet im Kühlschrank auf seinen Einsatz und wird vor dem Servieren dann nur noch mit einer Sahneschicht versehen und mit einem Krönchen von Forellenkaviar geschmückt. Auch das Hauptgericht ist so gut wie fertig: Da der Schmorbraten von der Rinderwade mindestens fünf Stunden schmurgeln muss, sollte dieser am besten bereits am Vortag zubereitet werden. Und das Dessert, die festtägliche Apfelspeise, muss ebenfalls schon vorher fertig sein. So hat man wirklich keine Mühe mehr, wenn die Gäste da sind.

Stand: 21.12.2018, 12:00