Delikates aus Innereien – Regionale Lieblingsgerichte für Genießer

Delikates aus Innereien – Regionale Lieblingsgerichte für Genießer

Dass Schlachttiere nicht nur aus Filet und Schnitzel bestehen, ist eine Binsenweisheit. Und auch wenn Innereien nicht unbedingt jedermanns Sache sind, immer mehr setzt sich bei uns die Einsicht durch, dass man alles verwerten sollte, was ein Tier an Essbarem liefert.

From nose to tail“ heißt die Devise, denn von der Nase bis zum Schwanz bringt jedes Stück vom Tier Genuss, wenn man es nur richtig zuzubereiten weiß. Früher war das selbstverständlich, deshalb findet man unter den traditionellen Rezepten aller Regionen Deutschlands die besten Beispiele dafür. Solche Traditionen haben immer ihren tiefen Grund. So hat die Berliner Wissenschaftlerin Ulrike Gola kürzlich gesagt, dass in Bayern traditionell viele Innereien gegessen werden, das sei gut für die Menschen dort. Auf diese Weise können sie sich mit Omega-3-Fettsäuren versorgen, auch wenn sie relativ wenig Fisch essen.

Stand: 16.11.2018, 12:00