Delikates aus Innereien – Regionale Lieblingsgerichte für Genießer

Delikates aus Innereien – Regionale Lieblingsgerichte für Genießer

Dass Schlachttiere nicht nur aus Filet und Schnitzel bestehen, ist eine Binsenweisheit. Und auch wenn Innereien nicht unbedingt jedermanns Sache sind, immer mehr setzt sich bei uns die Einsicht durch, dass man alles verwerten sollte, was ein Tier an Essbarem liefert.

From nose to tail“ heißt die Devise, denn von der Nase bis zum Schwanz bringt jedes Stück vom Tier Genuss, wenn man es nur richtig zuzubereiten weiß. Früher war das selbstverständlich, deshalb findet man unter den traditionellen Rezepten aller Regionen Deutschlands die besten Beispiele dafür. Solche Traditionen haben immer ihren tiefen Grund. So hat die Berliner Wissenschaftlerin Ulrike Gola kürzlich gesagt, dass in Bayern traditionell viele Innereien gegessen werden, das sei gut für die Menschen dort. Auf diese Weise können sie sich mit Omega-3-Fettsäuren versorgen, auch wenn sie relativ wenig Fisch essen.

Pommerscher Geflügelleberaufstrich

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Pommerscher Geflügelleberaufstrich".

Eine feine Creme, die auf geröstetem Brot umwerfend schmeckt. Man kann sie immer vorrätig haben, sie bleibt im Kühlschrank gut vier, fünf Tage frisch. Länger noch hält sie sich tiefgefroren. Übrigens kann man sie natürlich mit jeder Art von Geflügelleber zubereiten - von Hühnern, Enten oder Gänsen. Und so hat man immer einen Appetithappen parat. | mehr

Badische Mägele in Rotwein

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Badische Mägele in Rotwein".

Die gibt es ja für wenig Geld – dabei schmecken sie einfach wunderbar, vor allem in einer würzigen Sauce. | mehr

Pfälzer Kalbszunge und Kalbsbries auf winterlichem Salat

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Pfälzer Kalbszunge und Kalbsbries auf winterlichem Salat".

In der Pfalz weiß man die zarten Innereien vom Kalb ganz besonders zu schätzen und lässt sich in den Rezepturen von den benachbarten Franzosen inspirieren. Kalbszunge und Kalbsbries, das sind durchaus Zutaten für die feine Küche. | mehr

Schwäbische Kutteln mit Champignons und Tomaten

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Schwäbische Kutteln mit Champignons und Tomaten".

Kutteln sind der Sammelbegriff für alle Teile des Magens – vom Kalb sind sie natürlich zarter als vom ausgewachsenen Rind. | mehr

Gesottenes Kalbshirn mit Kapern und Zitrone

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Gesottenes Kalbshirn mit Kapern und Zitrone".

Das ist eine besonders köstliche Delikatesse – nur wer es noch nie probiert hat, schüttelt sich davor. | mehr


Stand: 17.11.2017, 15:41