Vertigo - Aus dem Reich der Toten

James Stewart und Kim Novak in Filmszene aus "Vertigo"

Vertigo - Aus dem Reich der Toten


Der ehemalige Polizist John "Scottie" Ferguson leidet nach einem missglückten Einsatz unter Höhenangst und quittiert den Dienst. Seinem alten Schulfreund Gavin Elster zuliebe übernimmt er einen Auftrag als Privatdetektiv: Scottie soll diskret dessen Ehefrau Madeleine beschatten. Elster glaubt, dass seine junge Gattin von dem unheilvollen Geist ihrer Urgroßmutter besessen ist, und fürchtet, dass sich Madeleine das Leben nimmt - so wie die Vorfahrin vor 110 Jahren. Schon bald muss Scottie in letzter Sekunde eingreifen, als sich Madeleine wie in Trance in die Bucht von San Francisco stürzt.

Längst ist er von der ebenso schönen wie geheimnisvollen Frau fasziniert - und auch Madeleine verliebt sich in ihren Retter. Der möchte sie von ihrer Todessehnsucht heilen, doch bei ihrem nächsten Selbstmordversuch kann er aufgrund seiner Höhenangst nicht verhindern, dass sich Madeleine von einem Turm zu Tode stürzt. Nur mühsam gelingt es ihm, den Verlust und seine Schuldgefühle zu verarbeiten. Als Scottie lange Zeit später auf der Straße einer Frau begegnet, in der er Madeleine zu erkennen glaubt, löst das bei ihm eine Obsession aus. Mit allen Mitteln versucht er, aus Judy Barton das Ebenbild seiner Geliebten zu machen. Je weiter er geht, umso näher kommt er einem Geheimnis.

"Vertigo - Aus dem Reich der Toten" zählt zu den Meisterwerken von Alfred Hitchcock. Oscarpreisträger James Stewart muss herausfinden, was es mit der Todessehnsucht seiner Geliebten auf sich hat.

Großbritannien 1971
Stab:

Regie: Alfred Hitchcock
Buch: Anthony Shaffer

Darsteller:
John Ferguson "Scottie" (James Stewart)
Madeleine Elster/Judy Barton (Kim Novak)
Midge Wood (Barbara Bel Geddes)
Gavin Elster (Tom Helmore)

Stand: 09.01.2020, 17:02

Alle Sendungen

Unsere Videos