Old Shatterhand

Szene aus "Old Shatterhand"

Deutschland/Frankreich/Italien/Jugoslawien 1964

Old Shatterhand

Die Gangster Dixon und Burker wollen einen Friedensvertrag der Regierung mit den Apachen verhindern. Dafür fingieren sie einen Apachen-Überfall auf eine Ranch und töten den Besitzer. Old Shatterhand und sein Freund Winnetou müssen für Recht und Ordnung sorgen. Der US-General Taylor bereitet einen Friedensvertrag zwischen der Regierung der Vereinigten Staaten und den Apachen vor. Das Vorhaben ist jedoch den Gangstern Dixon und Burker sowie ihrem Helfershelfer Captain Bradley ein Dorn im Augen. Denn in Wirklichkeit haben es die Männer auf das Weideland der Apachen abgesehen. Mithilfe einer Bande von Outlaws sowie einer Gruppe marodierender Komantschen fingieren die Verbrecher einen Apachen-Überfall auf die nahegelegene Northern Ranch und töten deren Besitzer. Tom, der Sohn des ermordeten Farmers, hat jedoch alles beobachtet und ist bei der Halbindianerin Paloma untergetaucht. Für Old Shatterhand, der Paloma zu ihrem Onkel nach Sacramento bringen will, ist Tom ein wichtiger Zeuge. Zusammen mit seinem Freund, dem Apachenhäuptling Winnetou, will er herausfinden, wer hinter den Überfällen steckt.

Mit Hugo Fregoneses "Old Shatterhand" kam im April 1964 nach Harald Reinls Kassenschlagern "Der Schatz im Silbersee" und "Winnetou I." ein weiteres farbenfrohes Westernabenteuer nach Karl May in die deutschen Kinos. Prominent besetzt mit Pierre Brice als Winnetou und Lex Barker als Old Shatterhand lässt der Film die Welt des "Wilden Westens" wieder aufleben. Auch in dieser klassischen Karl-May-Verfilmung versuchen die Helden unter Einsatz ihres Lebens skrupellosen Gangstern das Handwerk zu legen und den Frieden zwischen weißen Siedlern und Indianern zu bewahren.

Wie seine Vorgängerfilme wurde auch "Old Shatterhand" als aufwendige Großproduktion im Breitwandformat realisiert und verschlang mit mehr als vier Millionen D-Mark ein für damalige Verhältnisse gewaltiges Budget. Als Regisseur wurde der Argentinier Hugo Fregonese engagiert. "Old Shatterhand" war der erste Karl-May-Film überhaupt, der im deutschen Fernsehen gezeigt wurde. Bei seiner Erstausstrahlung in der ARD am 27. September 1970 erreichte er mit 17,88 Millionen Zuschauern eine Sehbeteiligung von 34 Prozent.

Darsteller
Old Shatterhand (Lex Barker)
Winnetou (Pierre Brice)
Paloma (Daliah Lavi)
Bradley (Guy Madison)
Sam Hawkins (Ralf Wolter)
Timpe (Bill Ramsey)

Stab
Regie: Hugo Fregoneses
Buch: Ladislas Fodor
Kamera: Siegfried Hold
Musik: Riz Ortolani

Stand: 22.11.2018, 15:28

Alle Sendungen

Unsere Videos