Nine - Die Frauen meines Lebens

Die  zahlreichen Frauen im Leben des großen italienischen Regisseurs Guido Contini....

USA/Italien 2009

Nine - Die Frauen meines Lebens

Im Jahre 1965 befindet sich der italienische Regisseur Guido Contini noch immer im Zenit seiner Berühmtheit. Erfolgreich ist der verehrte Maestro aber längst nicht mehr, seine letzten Filme floppten. Während der 40-Jährige immer tiefer in eine Lebens- und Schaffenskrise rutscht, wartet alle Welt auf sein nächstes Werk, das Opus magnum mit dem unbescheidenen Titel "Italia". Die Zeit drängt, denn die Hauptdarstellerin ist bereits besetzt, und die Handwerker im Studio bauen schon am Set. Alle warten nur noch auf das Stichwort, damit es endlich losgehen kann - doch der gefeierte Künstler sucht verzweifelt nach einer Idee, weiß noch nicht, wovon der Film überhaupt handeln soll.

Bei der Pressekonferenz anlässlich des Drehstarts versucht Guido, seine Hilflosigkeit mit routinierten Witzen zu überspielen, doch dabei erleidet er eine Panikattacke und flieht ins Luxushotel eines mondänen Badeorts. Auch dort kommt er - ein Frauenheld, hin- und hergerissen zwischen seiner leidgeprüften Gattin, der fordernden Geliebten und anderen weiblichen Versuchungen - erst einmal nicht weiter. Die keuschen Ratschläge eines Kardinals erweisen sich als ebenso wenig hilfreich. Am liebsten würde Guido dem Filmgeschäft ganz den Rücken kehren, doch seine langjährige Kostümbildnerin Lilli rückt ihm den Kopf wieder zurecht. Filmregisseur, so die unwiderstehliche Pointe, sei ein völlig überbewerteter Job, bei dem man nur Ja und Nein sagen müsse.

Im Zentrum dieses nostalgischen Blicks hinter die Kulissen der römischen Filmstadt Cinecittà steht Daniel Day-Lewis, der in die Fußstapfen von Marcello Mastroianni tritt. Seine Figur Contini, Verkörperung des ewigen Kindes im Manne, verliert sich in Erinnerungen, Visionen und Träumen, die um die wichtigsten Frauen seines Lebens kreisen. Da ist zuallererst der mahnende Geist der "Mamma", verkörpert von der italienischen Diva Sophia Loren. Penélope Cruz wartet, jederzeit bereit, als aufreizende Geliebte Carla, Marion Cotillard spielt herzzerreißend die betrogene Ehefrau Luisa. Nicole Kidman als glamouröser amerikanischer Star droht Contini ebenso aus der Bahn zu werfen wie Kate Hudson als flotte Journalistin. Allein Judi Dench als mütterliche Freundin versteht die Nöte des Meisters.

Darsteller
Guido Contini (Daniel Day-Lewis)
Carla (Penélope Cruz)
Luisa Contini (Marion Cotillard)
Claudia (Nicole Kidman)
Dante (Ricky Tognazzi)
Lilli (Judi Dench)
Stephanie (Kate Hudson)
Mamma (Sophia Loren)
Saraghina (Stacy Ferguson)

Stab
Buch: Michael Tolkin, Anthony Minghella
Regie: Rob Marshall
Musik: Andrea Guerra

Stand: 06.06.2018, 16:48

Alle Sendungen

Unsere Videos