Frühstück bei Tiffany                              

Audrey Hepburn in dem Spielfilm "Frühstück bei Tiffany"

Frühstück bei Tiffany                              

In einem hinreißenden Abendkleid und mit einem Pappbecher voll Kaffee in der Hand steht Holly Golighlty frühmorgens vor dem Schaufenster von Tiffany, dem teuersten Juwelier New Yorks, und bestaunt sehnsüchtig all den ausgestellten Glanz. Dort entdeckt sie der Möchtegern-Schriftsteller Paul Varjak, dem das Arbeiten sehr schwer fällt, weshalb er sich von einer reichen Gönnerin "finanzieren" lässt. Wie sich herausstellt, wohnt Paul im selben Apartmenthaus wie Holly und wird bald zu ihrem Vertrauten, den sie über die Feuertreppe besucht, wenn ihr danach zumute ist.

Sie hat viel zu erzählen; zum Beispiel, dass sie jede Woche 100 Dollar von Sally Tomato bekommt, weil sie ihn regelmäßig in Sing-Sing besucht, um einem angeblichen Rechtsanwalt sehr eigenartige Wetterberichte zu überbringen. Auch feiert Holly leidenschaftlich gern. Auf einer besonders tollen Party begegnet das kapriziöse Playgirl dem Brasilianer Jose da Silva, gutaussehend und dazu auch noch Millionär - kurz: ein Mann ganz nach Hollys Geschmack. Kein Wunder, dass sie über dieser vielversprechenden Neuerwerbung Paul fast ein bisschen vergisst. Holly wäre indessen nicht das unglaubliche Geschöpf, das sie nun einmal ist, wenn sie nicht dafür sorgte, dass Paul noch ungeahnte Überraschungen mit ihr erlebt...

"Frühstück bei Tiffany" gehört zu den schönsten Filmen Audrey Hepburns und war einer der ersten großen Erfolge von Blake Edwards. Die Inszenierung verrät schon unverkennbar die Handschrift des meisterhaften Komödienregisseurs. Ein Höhepunkt ist eine wilde Party, wie sie filmisch so brillant kaum sonst jemandem gelingen dürfte. Zu einer Zeit, als Sex im Hollywood-Kino kaum erwähnt werden durfte, setzte Blake Edwards hier neue Maßstäbe. "Frühstück bei Tiffany" wimmelt von leicht erkennbaren Anspielungen auf sexuelle Leichtlebigkeit, und auch sonst mokiert sich Edwards listig und lustvoll über manches bürgerliche Vorurteil.

USA 1961
Stab:
Buch: Truman Capote
Regie: Blake Edwards

Darsteller:
Philip Shayne (Cary Grant)
Cathy Timberlake (Doris Day)
Roger (Gig Young)
Connie (Audrey Meadows)
Dr. Gruber (Alan Hewitt)
Beasley (John Astin)
Tom Hodges (Williard Sage)
Showgirl (Laurie Mitchell)

Stand: 22.03.2021, 16:07

Alle Sendungen