Hoffnung Corona-Impfung: Was läuft falsch bei uns?

Hoffnung Corona-Impfung: Was läuft falsch bei uns? Ihre Meinung 18.02.2021 01:29:47 Std. UT DGS Verfügbar bis 18.02.2022 WDR

Hoffnung Corona-Impfung: Was läuft falsch bei uns?

"Wir müssen unbedingt verhindern, dass es zu einer dritten Welle kommt," sagte Ministerpräsident Armin Laschet Ende Januar im Düsseldorfer Landtag. Denn diese werde uns noch heftiger treffen.

Also kein Ende des Lockdowns. Mindestens bis zum 22.02. bleiben Schulen, Restaurants und Museen geschlossen. Der Unmut in der Bevölkerung wächst. Wo bleibt die Impfung, die uns unsere Freiheit zurückgibt? Die EU hat sich 2,3 Milliarden Dosen für ihre 447 Millionen Bürger*innen gesichert – unklar ist nur, bis wann diese zur Verfügung stehen und wie sie verteilt werden können.

Regierung bittet um Geduld

Der Impfstart in Deutschland verlief holprig: Termine wurden verschoben, Impfzentren öffneten später als geplant: Auch der Start der Impfaktion in NRW (am 25.01.) für über 80-jährige, die nicht in Pflegeeinrichtungen leben, war alles andere als geglückt. Server und Telefonleitungen waren dem Ansturm nicht gewachsen.

Ein mobiles Impfteam macht sich auf den Weg zu Altenheimen

Die Senior*innen wählten hundertfach die Nummern der Hotlines oder versuchten online, einen Termin zu vereinbaren. Vielerorts ohne Erfolg. Die Opposition spricht bereits von einem 'Impfchaos' und einer "Zumutung für ältere Menschen". Wie kann sowas passieren? Warum war man nicht besser vorbereitet?

Die Regierung bittet um Geduld und langen Atem. Angela Merkel verspricht:  Wenn alles wie zugesagt erfolge, könne man es schaffen, "bis Ende des Sommers jedem Bürger ein Impfangebot zu machen". Außenminister  Heiko Maas fordert bereits eine Lockerung der Corona-Auflagen für Geimpfte. Kann man künftig mit einem EU-Impfpass sorglos ins Restaurant gehen und in den Urlaub fliegen oder wird es Test-Stationen an jeder Grenze und an der Eingangstür zur Kneipe geben?

Befürworter und Impfgegner

Hätte die Bundesregierung schneller Impfstoff beschaffen können? Hat die EU auf den falschen Hersteller gesetzt? Ist der Impfstoff überhaupt geprüft und damit sicher? Die Zahl der Impfgegner in Deutschland ist nicht zu unterschätzen – selbst eine nicht unerhebliche Anzahl an Pflegekräften misstraut dem Wirkstoff und will sich nicht sofort impfen lassen.

Impfpass

In Österreich dagegen haben sich als erstes einige Bürgermeister und ihre Familien impfen lassen, sie haben sich vorgedrängelt in der Impfreihenfolge -  kann das auch in Deutschland passieren? Teilt die Pandemie Deutschland im Sommer in zwei Teile: Die Geimpften, die alles dürfen, und die Noch-Nicht-Geimpften, die zuhause bleiben müssen?

Redaktion: Angela Jaenke und Bettina Scharkus

Stand: 19.02.2021, 09:05