Weihnachtsschmuck-Pflanzen

Weihnachtsschmuck-Pflanzen Hier und heute 14.12.2020 13:29 Min. Verfügbar bis 15.12.2021 WDR

Weihnachtsschmuck-Pflanzen

Ein Weihnachtsstern wird gerne zum Fest als Geschenk überreicht und ohne Tannenbaum ist Weihnachten nur halb so schön. Unser Gartenexperte Markus Phlippen gibt Tipps zu Weihnachtschmuck-Pflanzen und zum Weihnachtsbaum.

Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen der Welt. Seine ursprüngliche Heimat ist das westliche Mexiko. Dort wachsen richtige Sträucher, die das ganze Jahr über blühen. Bei uns kann man die Pflanze als Zimmerpflanze weiterkultivieren. Dazu sollen nach dem Verblühen der obere Triebabschnitt zurückgeschnitten werden, so dass noch drei oder vier Laubblätter zurückbleiben. Bis zum Sommer benötigt der Weihnachtsstern einen hellen Standort über 17°C.

So färbt sich der Weihnachtsstern auch nächstes Jahr wieder

Mit einem Trick kann er dann auch zum nächsten Weihnachten wieder schön erröten: Ab Oktober dafür sorgen, dass er maximal zehn Stunden Licht am Tag hat und 14 Stunden Dunkelheit. Dieser Lichtrhythmus schaltet bei der Pflanze den Blüh-Impuls ein. Biologen sprechen von sogenannten Kurztagpflanzen. Etwas aufwändig, aber es funktioniert: Einfach einen Karton drüber stülpen, wenn es dunkel sein soll.

Die richtige Pflege für den Weihnachtsstern

Als Standort mag es die Pflanze hell, aber nicht in der direkten Sonne. Frost wird überhaupt nicht vertragen. Gedüngt wird während der Blüte nicht. Immer mäßig gießen und dafür sorgen, dass keine Staunässe entsteht. Zu wenig Wasser – oder auch zu viel - zeigt sich durch schlaffe Blätter. Heizungsluft, Zugluft, Kälte oder einen plötzlichen Temperaturwechsel bekommt dem Weihnachtsstern nicht gut. Daher Vorsicht beim Kauf und am besten noch im Laden gut einpacken.

Weitere Tipps zum Weihnachtsstern

Weihnachtsschmuck-Pflanzen

Nasse Ilex-Beeren

Ilex benötigt einen eher halbschattigen bis schattigen Standort.

Ilex ist ein robuster Strauch mit glänzenden, stacheligen Blättern. Es gibt weibliche und männliche Exemplare, aber nur die weiblichen tragen die roten Beeren. Als Weihnachtspflanze spielt der Ilex eine immer größer werdende Rolle. Bereits bei den Kelten galt die Pflanze als Symbol für Lebensenergie zur Zeit der Wintersonnenwende.

Außerdem pflanzte man sich Ilex als Schutzpflanze rund um Hof und Haus. Im Garten ist Ilex besonders wertvoll. Der Strauch bietet Futter und Schutz für Insekten und Vögel.

Ihre schönsten Weihnachtssterne

Dem Weihnachtsstern sagt man ein bisschen nach, die Diva unter den Weihnachtspflanzen zu sein. Wie dem auch sei, er verschönert unser Zuhause und sorgt für Adventsstimmung. Hier haben wir Ihre schönsten Weihnachtssterne zum Durchklicken:

Ein leuchtend-roter Adventsstern.

„Ein Adventsstern gehört für mich jedes Jahr zu Weihnachten dazu." (Karina Bauer via Facebook)

„Ein Adventsstern gehört für mich jedes Jahr zu Weihnachten dazu." (Karina Bauer via Facebook)

„Ich hab mir meinen selber gehäkelt."" (Claudia Schock via Facebook)

„Unser Weihnachtsstern ist gut gelaunt!" (Harald Böhm via Facebook)

„Heuer mit Punkten."" (Hannelore Karl via Facebook)

„...der wird immer größer...mit rot habe ich immer Pech." (Nicole Maa via Facebook)

(Regina Jung via Facebook)

„Küchenfenster." (Sigi Thomas via Facebook)

„Im Wohnzimmer." (Stephan le via Facebook)

(Susanne Brandalise via Facebook)

„Andalusien im Dezember, Christsterne wohin das Auge schaut....hier Malaga. Eine schöne Adventszeit an das Hier und Heute-Team aus Spanien.“ (Karl-Heinz Goyer via Mail)

„Keine Kälte und keinen Durchzug, wenig Wasser.“ (Susanne Maria Reimann via Facebook)

(Bine Rauth-Schiller via Facebook)

„Meiner steht im Wohnzimmer. Pflegetipp: nicht zu nass halten, dann hält er auch bis Ostern bei mir.“ (Sybille Telaak via Facebook)

„Steht bei uns vor der Tür! Darf nicht zu nass stehen.“ (Nicole Hanußek-Kissing via Facebook)

„Meiner überlebt sogar meist noch Ostern...“ (Petra Leidereiter via Facebook)

„Meiner überlebt meistens noch Ostern... wenig Wasser geben immer nur ein bisschen.“ (Thea V. D. Bloemen via Facebook.

„Die beiden werden hoffentlich Weihnachten überleben.“ (Irene Clemens via Facebook)

„Mein Weihnachtsstern steht im Wohnzimmer und wenn wir mit dem Wohnmobil unterwegs sind, wird er mitgenommen.“ (Chrissi Feder via Facebook)

„Meiner.“ (Angie Benz via Facebook)

„Scheine dieses Jahr den richtigen Platz gefunden zu haben, weniger Wasser, keine Zugluft, er steht jetzt schon einen Monat da und sieht gesund aus.“ (Angela Becker via Facebook)

„Aus unserem Gran Canaria-Urlaub im November.“ (Alexandra Dettmann via Facebook)

„Im Zimmer gibt es nur einen mini.“ (Ilona Knop via Facebook)

„Einen wunderschönen Weißen.“ (Britta Lukas via Facebook)

„Mein Weihnachtsstern im Büro, der jetzt seit 12 Monaten an diesem Platz steht.“ (Nina Wolf via Facebook)

(Olesja Ivtschenko via Facebook)

„Eine schöne Zeit im Advent!“ (Tina Lueg via Facebook)

(Anke Stolz via Facebook)

„Meiner steht hell am Fenster und bekommt erst Wasser, wenn die Erde komplett trocken ist. Ich liebe die Weißen besonders.“ (Na Ilo via Facebook)

„In der Küche.“ (Margret Seiler via Facebook)

(Irmgard Borgmann via Facebook)

Weitere Infos zur Weihnachtspflanze Ilex

Ilex - Ökologie einer Weihnachtspflanze

WDR 5 Leonardo Top Themen 20.12.2017 07:00 Min. Verfügbar bis 19.12.2022 WDR 5


Download

Der Zierapfel Malus sieht sehr hübsch aus mit seinen kleinen Äpfelchen. Sie lassen sich hübsch dekorieren und riechen gut. Außerdem gibt es einige Sorten, die sich sogar für die Herstellung von Gelee eignen. Die Miniatur-Früchte sind essbar, ihr Geschmack ist säuerlich-aromatisch bis leicht bitter.

Weihnachtsbäume

Bei den Weihnachtsbäumen steht die Nordmanntanne unangefochten an der Spitze! Ein Drittel aller Bäume stammt aus dem Sauerland. Besonders Biobäume sind sehr beliebt.

Weihnachtsbäume auf einem Feld

Holen Sie den Tannenbaum so spät wie möglich ins Haus.

Gegenüber der Fichte hat die Nordmanntanne den Vorteil, dass die Nadeln sich viel weicher anfassen und sie behält die Nadeln auch viel länger. Man sollte aber an ein paar Dinge denken: Die Tannen sollten so spät wie möglich ins Haus geholt werden. Trockene Heizungsluft schadet.

Im Haus besser auch nicht direkt an die Heizung stellen. Wer schon sehr früh einen Baum gekauft hat, lässt ihn besser möglichst lange draußen in der kühlen feuchten Winterluft.

Stellen Sie die Tanne in einen Weihnachtsbaumständer, der mit Wasser angefüllt werden kann. Schneiden Sie vor dem Aufstellen zwei Zentimeter ab. Bäume im Topf sind nachhaltiger, wenn man es schafft, die Gewächse im Garten wieder auszupflanzen und einzutopfen. Eine Alternative wären kleine Ziergehölze, die auch viele Jahre im Kübel wachsen können und hübsch mit Lichterketten aussehen, beispielsweise  Zuckerhut-Fichten oder Mädchen-Kiefer.

Alle Beiträge von Blumen und Garten