Frostsichere Vogeltränke selbstgemacht

Stand: 22.11.2022, 11:55 Uhr

Markus Phlippen hat eine pfiffige und kostengünstige Idee, um eine frostgeschützte Vogeltränke selbst zu bauen. Sie bietet den Gartenvögeln ganzjährig Wasser– auch bei Tagen mit Dauerfrost.

Das funktioniert ganz einfach mit Grablichtern. In einen größeren Topf wird auf den Boden ein Grablicht gestellt - je nach Topfgröße können es auch mehrere sein. Dazu braucht man als Trinkschale eine passende Bedeckung, die oben auf den Topfrand gestellt wird. Das kann beispielsweise ein Untersetzer in der entsprechenden Größe sein.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Mit kleinen Gummistücken stellt man den nötigen Abstand her, so dass Sauerstoff an die Flamme kommen kann. Dafür eignet sich ein Silikonschlauch oder ein Stück alter Gartenschlauch. Durch die Wärme der Flamme wird verhindert, dass das Wasser friert. Wenn man den Abstand von Kerze und Trinkschale verändern möchte, kann man beispielsweise Sand in den Topf füllen. So lässt sich die Höhe regulieren. Und ganz wichtig: Bitte das Wasser häufig wechseln, damit sich keine Krankheitskeime einnisten.

Auch Insekten haben Durst. Legen Sie dafür Steine oder eine Handvoll Murmeln in die Vogeltränke.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Weitere Themen