Umsonst-Angebote in den Ferien

In Nordrhein-Westfalen gibt es viele Freizeit-Angebote umsonst: während der Sommerferien und darüber hinaus. Wir haben einige Tipps für alle, die etwas erleben und dabei Geld sparen möchten.

Westfalenpark-Dortmund
Im Westfalenpark in Dortmund haben Kinder und Jugendliche, sowie junge Erwachsene in Ausbildung und Studium in den Sommerferien freien Eintritt. Im Park gibt’s eine kleine Bahn, viele Spielplätze und blühende Gärten.

Seepark Zülpich
Fühlen Sie sich wie im Urlaub und erleben Sie einen kostenfreien Badetag im Seepark Zülpich.

Ems-Erlebniswelt in Schloß Holte-Stukenbrock
Ausprobieren, erleben, die Ems aktiv begreifen - von der Quelle bis zur Mündung! Das ist das Motto der Ems-Erlebniswelt. Hier kann man jede Menge erleben und Vieles über die Ems-Regionen lernen. Der Eintritt in die Ems-Erlebniswelt ist frei. 

Archäologischen Landschaftspark in der Eifel
Römische Geschichte lässt sich hier auf einem gut vier Kilometer langen Rundweg zwischen der römischen Siedlung und dem heutigen Nettersheim entdecken.

Eiszeitliches Wildgehege im Neandertal 
Inmitten des Naturschutzgebietes liegt das Wildgehege Neandertal im Kreis Mettmann. Früher wurden hier viele verschiedene Tierarten gehalten, unter ihnen Damwild und Elche. Heute gibt es auf den 23 Hektar noch drei Tierarten: die Wisente, die Tarpane und die Auerochsen. Der Eintritt ist frei.

Finkens Garten in Köln
Finkens Garten ist ein Naturerlebnisgarten für Jung und Alt in Köln Rodenkirchen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Archäologischer Park Xanten
Auf dem Gelände der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana, dem heutigen Xanten, lädt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum zu einem anregenden Ausflug in die Geschichte ein. Im Archäologischen Park und in allen anderen LVR-Museen ist der Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei! 

Zoo Dortmund
In den Sommerferien haben Kinder und junge Erwachsene in Ausbildung, Studium oder Freiwilligendienst freien Eintritt im Zoo Dortmund. Die Parklandschaft und die verschiedenen Tierhäuser bieten einen lohnenswerten Besuch bei jedem Wetter.

Tierpark Alsdorf
Hier lassen sich die Tage toll genießen. Der Tierpark bietet Abwechslung pur. Lamas, Minischweine, Schneeeulen, Rotwild und viele Enten. Das Gelände ist kostenfrei zugänglich.

Römerthermen Zülpich
Die Römerthermen sind für Kinder- und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos, Erwachsene zahlen 5 Euro.

Tiergehege Kaisergarten in Oberhausen
Vom Alpaka bis zur Maus ist hier alles vertreten. Der Eintritt in das Gehege ist kostenlos.

Landschaftspark Duisburg Nord
Besuchen Sie eine der schönsten Großstadtoasen Deutschlands. Der Park kann ganzjährig und ohne zeitliche Einschränkung besucht werden und kostet keinen Eintritt.

Tierpark Olderdissen Bielefeld
Der Heimat-Tierpark Olderdissen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Hier sehen viele Kinder ihr erstes Wald- und Wildtier live und in Farbe. Über 450 Tiere in 90 verschiedenen Arten können beobachtet werden. Der Eintritt ist kostenlos.

Tierpark Recklinghausen
Für mehr als 250 Tiere ist der Tierpark in Recklinghausen ein Zuhause. Viele Tiere kommen den Besuchern zum Anfassen nah. Der Eintritt ist kostenlos.

Landesgestüt NRW in Warendorf
Alle Pferdebegeisterten in NRW können die Stallungen des Landesgestüts NRW besichtigen und dort Zuchthengste bestaunen. Nicht nur während der zahlreichen Veranstaltungen, sondern auch an ganz "normalen" Tagen können die Ställe während der Dienstzeiten besichtigt werden. Die Außenanlagen sind jederzeit zugänglich.

Erlebnismuseum Schloss Horst in Gelsenkirchen
Der Eintritt im Erlebnismuseum Schloss Horst in Gelsenkirchen ist frei. Dort kann man auf Zeitreise ins 16. Jahrhundert gehen.

Wildpark Bilsteintal in Warstein
Im Bilsteintal in Warstein kann man kostenfrei den Wildpark besuchen. In dem über 50 Jahre alten Park leben unter anderem Waschbären, Skudden-Schafe und Luchse.

NABU-Naturschutzhof in Nettetal
Freier Eintritt gilt auch für den NABU- Naturschutzhof in Nettetal. Für große und kleine Naturfans gibt’s da Infos zur Biotop- und Artenvielfalt.

Stand: 29.06.2022, 15:00 Uhr