Trend-Deko Wiesenblumen

Trend-Deko Wiesenblumen Hier und heute 14.06.2021 10:48 Min. Verfügbar bis 14.06.2022 WDR

Trend-Deko Wiesenblumen

Floristin Andrea Hermes aus Tönisvorst mag die bunte Welt der Blumen und deren Leichtigkeit. Bei Hier und heute zeigt sie, wie man einen Strauß bindet und einen Kranz aus Wiesenblumen wickelt.

Trend-Deko Wiesenblumen

Floristin Andrea Hermes aus Tönisvorst mag die bunte Welt der Blumen und deren Leichtigkeit. Bei Hier und heute zeigt sie, wie man einen Strauß bindet und einen Kranz aus Wiesenblumen wickelt.

Wiesenblumen als Strauß und Kranz

Diese Wiesenblumen eignen sich

  • Akelei
  • Schafgarbe
  • Frauenmantel
  • Margeriten
  • Glockenblumen
  • Gräser
  • Pfingstrosen
  • Rittersporn
  • Sterndolde
  • Astilbe
  • Hirtentäschel
  • trockene Zweige/ Reisig/ Moos

Material

  • Eisenring
  • Kordel
  • Messer

Technik für den Strauß

Wichtig ist es, die Stiele von überschüssigem Laub zu befreien, denn Laub im Vasenwasser sorgt für Verunreinigung und schnellerer Verwelkung und Fäulnis. 
Die Stiele werden in einem Strauß spiralförmig angelegt und somit ineinander gelegt, damit diese nicht beim Zubinden quetschen. Sonst würden die Stiele brechen oder kein Wasser mehr durch die Leitungsbahnen kommen. 

Bunte Blumen zu einem Kranz gestickt.

Je bunter der Kranz am Ende wird, desto schöner.


Alle Stiele sollten mit einem scharfen Messer schräg angeschnitten werden, damit die Leitungsbahnen frei sind, um Wasser aufzunehmen. Ohne den frischen Anschnitt können die Blumen in der Vase vertrocknen. 
Ein weiterer wichtiger Pflegehinweis: Zugluft vermeiden. Das stresst die Blumen unnötig. 

Infos zum Blumenpflücken

Infos zum Blumenpflücken


  • Wo kein Betretungsverbot besteht, dürfen wild wachsende Blumen, Gräser und Kräuter in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf gepflückt werden
  • In Naturschutzgebieten ist das verboten
  • Geschützte Blumen wie Orchideen oder Schwertlilien darf man nicht pflücken
  • Blumen nicht mit der Wurzel ausreißen, am besten schneidet man den Stängel mit einem Messer durch.
  • Das Pflücken von so genanntem Schmuckreisig ist in fast allen Bundesländern verboten. Das gilt für Weiden aber auch für Erlen oder Hasel

Weitere Informationen dazu von NABU:

Technik für Wiesenblumenkranz

Trockenblumen, Pampasgras

Die Blumenstiele werden spiralförmig angelegt.

Als Basis kann man einen Eisenring nutzen, das erleichtert das Binden. 
Am besten verwendet man eine Kordel, da Draht die weichen Stiele einschneiden würde und er rosten kann. Beim Wickeln eines Kranzes sollte man darauf achten, die Stiele immer untereinander anzulegen, damit nicht an einer Stelle ein dicker Knubbel entsteht, sondern die Form des Kranzes gleichförmig wird.

Zum Abschluss schiebt man die gekürzten Stielenden der zuletzt angelegten Blumen unter die ersten Blüten Am Ende des Kranzes wird die Kordel verknotet. Wichtig ist, dass der Kranz mit allen Stielen in einem Wasserbad liegt. Hübsch sieht auch eine Kerze in der Mitte der Wasserschale aus. 

Weitere Tipps für Ihren Garten und Balkon

Noch mehr Deko-Ideen

Stand: 14.06.2021, 06:00