Tipps fürs Sommerpicknick

Tipps fürs Sommerpicknick

Sommerzeit ist Picknickzeit. Entspannt am Wasser oder an irgendeinem Lieblingsplatz im schönen NRW sitzen, klönen und lecker essen. Fürs beste Gelingen haben wir ein paar Tipps. Nach dem Motto: Wer gut packt, hat mehr vom Picknick.

Coole Kühltasche

Kühltasche für Lebensmittel und Getränke

Das A und O für ein gelungenes Picknick: die Auswahl der richtigen Decke und eine gute Kühltasche. Die Getränke bleiben länger kühl, auch die selbstgemachten Salate oder belegte Brötchen gehören in die Kühlbox. Wenn Sie die Kühl-Akkus rechtzeitig im Gefrierschrank gut durchkühlen lassen, hält die Wirkung länger an.

Kühltasche für Lebensmittel und Getränke

Das A und O für ein gelungenes Picknick: die Auswahl der richtigen Decke und eine gute Kühltasche. Die Getränke bleiben länger kühl, auch die selbstgemachten Salate oder belegte Brötchen gehören in die Kühlbox. Wenn Sie die Kühl-Akkus rechtzeitig im Gefrierschrank gut durchkühlen lassen, hält die Wirkung länger an.

Essen

Bitte nichts, was schnell verderblich ist. Frische Wurst und fettes Essen eignen sich nicht so gut. Greifen Sie besser zu leichten Salaten. Verpacken Sie Ihre selbst zubereiteten Speisen in verschließbare Dosen, Schüsseln oder Töpfe. Gut sind Melonen, Bananen, Gurken oder auch Eier mit ihrer natürlichen Verpackung. Auf fertig geschnittenes Obst können Sie einige Tropfen Zitronensaft geben, dann wird es nicht so schnell braun. Ein Mix aus herzhaftem und süßem Essen bietet sich an. Dann ist für jeden Geschmack etwas dabei. Überraschend angebotenes Knabberzeug und Süßigkeiten finden garantiert Abnehmer. Denken Sie auch daran, Gewürze mitzunehmen.

Getränke

Mineralwasser anstelle von Leitungswasser zu trinken, ist wichtig im Sommer. Denn Mineralwasser enthält Salze und Mineralstoffe, die wir durchs Schwitzen verlieren. Damit es aber nicht zu eintönig wird, bieten sich Saftschorlen an. Packen Sie ausreichend Getränke für jeden Geschmack ein.

Verpackung und Geschirr

Nicht vergessen, für jeden Picknicker Teller, Besteck, Gläser und Servietten einzupacken.. Beim Packen des Korbs oder der Kühltasche darauf achten, dass empfindliche Speisen nicht ganz unten liegen. Denken Sie an Flaschenöffner, Dosenöffner oder ein Multifunktionstaschenmesser, sonst ist die Enttäuschung groß.

Was man leicht vergisst

Auch das schönste Picknick ist irgendwann einmal vorbei. Toll, wenn man gar nicht so viel Müll produziert hat. Nehmen Sie einige Mülltüten mit, dann können Sie die Reste des Picknicks gut in die Abfallbehälter vor Ort entsorgen oder wieder mit nach Hause nehmen. Auch Tücher zum Abwischen sind immer hilfreich. Damit sie auch im Dunkeln den Überblick haben, gehört auf jeden Fall eine Taschenlampe mit ins Gepäck. Für alle Romantiker sind Kerzen für die richtige Abendstimmung ein absolutes Muss. Streichhölzer oder Feuerzeug nicht vergessen.

Für die Hygiene und Gesundheit

In Zeiten von Corona darf natürlich auch der Mundschutz nicht fehlen, falls Sie mal zur Toilette gehen müssen oder ins Café. Sonnencreme und evtl. Toilettenpapier und Taschentücher gehören ebenfalls ins Picknickgepäck. Wenn Sie auf persönliche Medikamente angewiesen sind, auch diese einpacken, damit Sie das Picknick nicht vorzeitig beenden müssen.

Kleidung für abends und Insektenschutz

Auch wenn es tagsüber warm ist, abends kann es schnell abkühlen. Deshalb vorsorglich warme Kleidung einpacken. Lange Kleidung hilft auch gegen Insekten. Aber ein Insektenschutzmittel sollte auf jeden Fall mit dabei sein.

Spiele

Für Bewegungsfreudige sind Spiele wie zum Beispiel Frisbee oder Federball eine willkommene Abwechslung zum Sitzen auf der Decke. Wer lieber chillen möchte, der denkt daran Musik und entsprechende Abspielmöglichkeiten mitzunehmen, wenn nicht sowieso die eigene Gitarre mit dabei ist. Viel Spaß beim Picknicken!

Stand: 22.06.2020, 06:00 Uhr