Videotelefonie: Seine Lieben trotz Corona sehen

Video-Chat mit Hebamme weltweit

Videotelefonie: Seine Lieben trotz Corona sehen

Durch die Kontaktsperre können wir Oma, Opa und Freunde nicht mehr treffen.  Aber mit Smartphone, Tablet oder PC gibt es Möglichkeiten für ein Videotreffen. Videotelefonie mit WhatsApp, Facebook, Skype oder Zoom: So einfach geht's!

Technische Voraussetzungen für ein Videotelefonat sind: Das Mobiltelefon oder der PC muss eine Kamera und ein Mikrofon haben und mit dem Internet verbunden sein und man benötigt eine Mobiltelefonnummer.
Vor der Anmeldung bei einem der Dienste sollten generell die Datenschutz-Einstellungen genau gelesen werden, denn Zugriff auf Kamera und Mikrofon sind immer nötig.

WhatsApp

Grüner Whatsapp Icon

WhatsApp ist der am weitesen verbreitete Messenger in Deutschland mit mit mehr als 50 Millionen Nutzern täglich. Ein Videotelefonat mit dem Smartphone geht besonders einfach mit dem Messenger und ist kostenlos.

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Skype

Skype Logo

Skype ist kein soziales Netzwerk, sondern in Sachen Videotelefonie ein echter Pionier. Seit über zehn Jahren gibt es das Unternehmen, das zu Microsoft gehört. Per PC mit Webcam, am Laptop oder auch am Handy lassen sich so Videotelefonate führen.

Facebook

Facebook-Logo auf einem Bildschirm

Über  einen Computer funktioniert der Videokontakt gut über Facebook-Messenger. Dazu muss man aber bei Facebook angemeldet sein.

Zoom oder Houseparty

Der Zugang zur App Housparty erfolgt über eine Registrierung per E-Mail oder über den Facebook- oder Snapchat-Login (bei Houseparty). Alle anderen Mitglieder müssen ebenfalls angemeldet sein, um miteinander chatten zu können.

Stand: 23.03.2020, 14:03

Unsere Videos