Wir bauen einen Nistkasten

Wir bauen einen Nistkasten Hier und heute 03.04.2019 13:06 Min. Verfügbar bis 03.04.2020 WDR

Wir bauen einen Nistkasten

Die Nist- und Brutzeit für unsere heimischen Vogelarten ist seit dem 1. März in vollem Gange. Weil viele Naturhöhlen fehlen, können wir unseren gefiederten Freunden mit dem Bau eines Nistkastens helfen. Die WDR Garten-Expertin Anja Koenzen zeigt bei Hier und heute, wie es geht und worauf es ankommt.

Materialien:

Leimholzplatten mit 18mm Durchmesser:

- 2 Bretter für die Seitenwände
- 1 Brett für die Rückwand (an Schräge anpassen)
- 1 Brett für die Vorderseite
- 1 Brett für den Boden
- 1 Brett für das Dach


- 12 Senkkopfschrauben (3,5 x 40 mm, mit Teilgewinde)
- 2 Senkkopfschrauben (3 x 30 mm, mit Teilgewinde) für die aufklappbare Vorderseite
- 2-4 kurze Senkkopfschrauben zum Befestigen der Rinde
- 2 Schraubösen (2,3 x 12 x 5 mm)
- 1 Nagel
- Bindedraht zum Befestigen am Baum
- optional: Stück Rinde für das Dach

Werkzeuge:

Verschiedene Werkzeuge für den Bau eines Nistkasten.

Werkzeuge für den Nistenkastenbau.

- Werkbank
- Stichsäge
- Bohrmaschine
- Forstnerbohrer (26mm)
- Akkuschrauber
- Holzraspel + Schleifpapier
- Anschlagwinkel
- Bleistift

Schritt 1: Zeichnen, Sägen & Schleifen

- Maße für die einzelnen Leimholzplatten mit Hilfe von Anschlagwinkel und Bleistift auf das Holz einzeichnen
- Leimholzplatten mit Hilfe einer Stichsäge auf die entsprechenden Maße zurechtsägen
- alle Schnittkanten mit grobem Schleifpapier glätten

Schritt 2: Einflugloch

Mit dem Forstnerbohrer wird der Eingang zum Kasten gebohrt.

Mit dem Forstnerbohrer wird das Einflugloch gebohrt.

- Kreisrundes Einflugloch mittels Forstnerbohrer (26mm Durchmesser) in das Vorderseite-Brett bohren: mittig auf etwa 20 cm Höhe. Anschließend die Öffnung mit einer Holzraspel auf 26-28 mm erweitern

Schritt 3: Bohren und Schrauben

- Seitenwände mit der Rückwand verbinden: links und rechts jeweils 2 Löcher vorbohren und mit Senkkopfschrauben (3,5 x 40 mm) fixieren
- Bodenplatte einsetzen: links und rechts jeweils 2 Löcher vorbohren und mit Senkkopfschrauben (3,5 x 40 mm) fixieren
- Vorderseite mit Einflugloch einsetzen: links oben und rechts oben je 1 Loch vorbohren (Achtung: kleinerer Durchmesser: 3mm) und mit Senkkopfschrauben (3 x 30 mm) fixieren
- Dach-Brett mit dem Holzkasten verbinden: links und rechts jeweils 2 Löcher vorbohren und mit Senkkopfschrauben (3,5 x 40 mm) fixieren

Schritt 4: Nützliches

Die Baumrinde dient als Regenschutz für den Vogelnistkasten.

Die Baumrinde dient als Regenschutz.

- Nagel wahlweise rechts oder links (neben der Vordertür) in der Seitenwand fixieren, um 90 Grad verbiegen und zur Vordertür drehen (Sicherung)
- Borkenstück als zusätzlicher Regenschutz auf das Dach setzen mit 2-4 kurzen Senkkopfschrauben

Schritt 5: Aufhängen

- Auf Rückseite 2 Schraubösen anbringen (2,3 x 12 x 5 mm) jeweils links oben und rechts oben in die Seitenwände
- Bindedraht durch die Ösen fädeln und an Baum in 2-3 Meter Höhe anbringen

Tipp: Das Einflugloch sollte nach Osten ausgerichtet sein (entgegengesetzt zur Hauptwindrichtung): Schutz vor Wind und Regen!

Stand: 03.04.2019, 06:00

Unsere Videos