Tierbabys ganz groß

Tierbabys ganz groß

In kaum einer Region auf der Welt gibt es so viele Zoos wie in Nordrhein-Westfalen. Von der Antilope bis zum Zebra – von Aachen bis Wuppertal gibt es einiges zu sehen. Haupt-Attraktion für Besucher sind die Tierbabys.

Nachwuchs von Breitmaulnashorn-Dame Shakina im Dortmunder Zoo

"Willi" das Breitmaulnashorn-Baby

"Willi" heißt das im Januar geborene Breitmaulnashorn-Baby. Am Freitag (17. Januar 2020) dürfen Dortmunder Zoo-Besucher es zum ersten Mal bewundern. Der Zoo Dortmund ist einer von bundesweit nur sechs Zoos, denen bislang die Nachzucht eines Breitmaulnashorns gelungen ist. Die Geburt ist demnach etwas ganz Besonderes und mit viel Aufwand verbunden.  

"Willi" das Breitmaulnashorn-Baby

"Willi" heißt das im Januar geborene Breitmaulnashorn-Baby. Am Freitag (17. Januar 2020) dürfen Dortmunder Zoo-Besucher es zum ersten Mal bewundern. Der Zoo Dortmund ist einer von bundesweit nur sechs Zoos, denen bislang die Nachzucht eines Breitmaulnashorns gelungen ist. Die Geburt ist demnach etwas ganz Besonderes und mit viel Aufwand verbunden.  

Waldgiraffe am Rhein

Das auch als Waldgiraffe bezeichnete Okapi ist ein besonders schön gezeichnetes Tier. Es gibt nur noch sehr wenige Exemplare auf der Welt. In Köln erblickte im Dezember 2019 ein Waldgiraffen-Baby mit dem klangvollen Namen "Imani" das Licht dieser Welt. Das bedeutet sinnigerweise "Hoffnung".

Bürstenschwanz-Rattenkänguru in Duisburg

Das putzige Bürstenschwanz-Rattenkänguru-Baby Rémy (hier im Bild) hat sein Zuhause im Zoo Duisburg mittlerweile gegen den Zoo Schwerin eingetauscht.

Bürstenschwanz-Rattenkänguru

Und so putzig ist das ausgewachsene Bürstenschwanz-Rattenkänguru aus Duisburg.

Der kleine Elefant "Tuffi" aus Wuppertal

Mit der Schwebebahn fahren Sie direkt bis vor die Haustür des grünen Zoos in Wuppertal – das gibt es nur einmal auf der Welt! Außerdem weltweit einzigartig: Durch eine Beobachtungsscheibe können Sie Tapire beim Planschen unter Wasser beobachten. Seit 1998 erblickten dort schon einige Tapir-Babys das Licht der Welt. 2016 war Elefantenbaby "Tuffi" der Star. Zum ersten Geburtstag bekam "Tuffi" eine Früchte-Torte.

"Tuffi" wächst und gedeiht

Tuffi ist mittlerweile kein Baby mehr. Aber mit vier Jahren auch noch nicht wirklich erwachsen.

"Moma" in Köln

2017 kam im Zoo in Köln erneut ein Elefant zur Welt. Die Elefantenkuh "Marlar" brachte den Kleinen am 20. März zur Welt gebracht. Der Elefantenbulle hat den Namen "Moma" erhalten.

Kölner Elefantengehege

Der Kölner Zoo gehört zu den größten Elefantenparks Europas. Im Herbst 2019 zogen drei Elefanten vom Rhein nach Dänemark um. Sie sollen in Kopenhagen das Zuchtprogramm unterstützen.

Delfinbaby im Duisburger Delfinarium

Ein Weihnachtsmärchen gab es am 25. Dezember 2015 im Duisburger Zoo. Delfin-Mama "Delphi" brachte Tochter "Debbi" zur Welt und das innerhalb von 20 Minuten! Im September 2016 wurde Dobbie (Foto, mit Mutter Pepina) geboren. Das Duisburger Delfinarium ist das größte und älteste in Deutschland, schon 1965 präsentierte man dort die ersten Tümmler.

Koalas im Zoo Duisburg

Das Koalababy "Ramboora" erblickte Mitte Juli 2016 im Zoo Duisburg das Licht der Welt. Ein Kuscheltier hilft dem kleinen Koala beim Wiegen.

Münster – Allwetterzoo Münster

2016 stiefelte Trampeltierbaby "Atreju" durch den Allwetterzoo in Münster. Der Name stammt aus der „Unendlichen Geschichte” und bedeutet „der Furchtlose”. Furchtlos und tapfer musste auch Trampeltier-Mama Ambrosia am Tag der Geburt sein: "Atreju" brachte an seinem ersten Lebenstag bereits heftige 40 Kilo auf die Waage. Neben "Atreju" konnte der Allwetterzoo Münster in jenem Jahr außerdem schon Nachwuchs bei den Erdschildkröten und den Kängurus (Foto) feiern.

"Lilo" aus Münster

"Atreju" ist längst ausgezogen. Aber Trampeltier "Lilo" (Foto) wurde ebenfalls im Allwetterzoo geboren (2001) und lebt bis heute hier...

Trampeltier-Oma

Mittlerweile ist "Lilo" eine freundliche Trampeltier-Oma. Trampeltiere kommen laut Münsteraner Zoo als Wildtiere übrigens nur noch in winzigen Restbeständen in der Wüste Gobi vor. Als Haustiere wurden sie schon vor etwa 4500 Jahren gezüchtet.

Gelsenkirchen – Zoom Erlebniswelt

Im Zoo Gelsenkirchen gab es 2015 etwas zu feiern: Giraffendame Bashira brachte unter freiem Himmel und vor Publikum ihren entzückenden Giraffenbullen "Helios" zur Welt. Immerhin landete der Junior bei strömendem Regen angenehm weich im Matsch. Anfang April 2017 siedelte "Helios" ins „Terra Natura“ im spanischen Murcia um.

Bochum – Tierpark und Fossilium

2015 führte im Bochumer Tierpark kein Weg am neugeborenen Flamingo Horst-Kevin vorbei. Im Januar 2016 zog Seehund "Ole" in die Nordseewelten des Tierparks ein. Gesellschaft leisteten ihm hier eine ganze Reihe attraktiver Seehunddamen. Durch Unterwasserfenster konnten Zoobesucher die heißen Unterwasser-Flirts von Ole und seinen Ladys beobachten.

Nashornbaby aus Krefeld

Die Spitzmaulnashörner im Zoo Krefeld haben im August 2016 zum fünften Mal Nachwuchs bekommen.

Stand: 16.01.2020, 13:41 Uhr