Lesetipps vom 3. April

Buchtipps zu Ostern Hier und heute 03.04.2020 11:33 Min. Verfügbar bis 03.04.2021 WDR

Lesetipps vom 3. April

Zeit zum Lesen haben viele von uns jetzt reichlich. Vielleicht möchten Sie zu Ostern ja auch jemandem ein schönes Buch schenken. Buchhändler und Literaturkritiker Mike Altwicker aus Wiehl verrät seine Lieblingsbücher.

Fünf Viertelstunden bis zum Meer – von Ernest van der Kwast (Roman)

Verlag: Mare Verlag, ISBN-10: 3866482051, ISBN-13: 978-3866482050

„Dieser Roman ist wie ein Nachmittag am Strand – im Italien der fünfziger Jahre“, sagt Mike Altwicker. Eine schön erzählte Geschichte, über die man lange nachdenkt. Sie beginnt in der Gegenwart mit einem Brief an einen gewissen Ezio. Der Brief ist von Giovanna und nimmt uns mit an einen Strand in Apulien in den Fünfzigern. Zwei Brüder schauen nach den hübschesten Mädchen. Drei Schwestern teilen sich einen Badeanzug, streiten sich drum und reißen ihn dabei entzwei. Obwohl man in Süditalien nicht im Zweiteiler baden darf, geht die Älteste von ihnen darin schwimmen. Das ist Giovanna. Einer der beiden Jungen ist Ezio. Er macht ihr am nächsten Tag einen Heiratsantrag. Doch sie läuft lachend ins Meer und schwimmt davon. Mit gebrochenem Herzen zieht Ezio schließlich vom Süden in den Norden Italiens. 60 Jahre später erhält er den Brief von Giovanna.

Die Stille des Todes – von Eva García Sáenz (Erster Band einer dreiteiligen Krimiserie)

Verlag: Fischer Scherz, ISBN-10: 3651025888, ISBN-13: 978-3651025882

Jeder Band dieser hochspannenden Krimireihe ist in sich abgeschlossen. Mike Altwicker empfiehlt jedoch, sie chronologisch zu lesen, um die Privatgeschichte des Ermittlers Ayala zu verstehen. Dieser ist vor vielen Jahren bei einem Fall von einer Kugel im Kopf getroffen worden. Die eigentliche Geschichte startet aber in der Gegenwart. In einer Kathedrale im spanischen Baskenland wird ein nacktes, getötetes Paar gefunden. Die Tat und diverse Details erinnern Ayala an einen anderen Fall: vor 20 Jahren suchte er einen Serienkiller, der dann geschnappt wurde und seitdem in Einzelhaft sitzt. Doch nun fragt sich der Ermittler, ob der Richtige verurteilt wurde? Am Schluss ist alles ganz anders als man am Anfang vermutet!

Die Häschenschule – von Albert Sixtus – Bilderbuch ab vier Jahren – Klassiker und Geschenktipp zu Ostern 

Verlag: Esslinger Verlag, ISBN-10: 3480400086, ISBN-13: 978-3480400089

Diesen Klassiker hat Mike Altwickers Mutter ihm schon als Kind vorgelesen. Das Bilderbuch erzählt, was die Hasen so alles in der Schule lernen. „Die Häschenschule“ ist vor fast 100 Jahren erschienen – 1924. Der Lehrer Hase hatte bis in die 50er Jahre einen Rohrstock in der Hand, aber er findet immer eine Alternative. Er macht entweder Sport oder singt mit den Hasenschülern. „Für damalige Verhältnisse war das Buch unglaublich modern“, findet Mike Altwicker. Aber das Büchlein ist auch Nostalgie pur, schon allein wegen der schönen Zeichnungen.

Die Heuhaufen-Halunken – Sven Gerhard (Kinderbuch 5-9 Jahre)

Verlag: cbj,  ISBN-10: 3570173895, ISBN-13: 9783570173893

Meggy ist zehn und möchte Gangsterbraut in San Francisco werden, wenn sie groß ist. Bis dahin ist sie die Anführerin der Heuhaufen-Halunken in Dümpelwalde.
Als der Sommerurlaub der Kinder gestrichen wird, überlegen sie sich auf eigene Faust zu verreisen. Mit Opas altem Volvo und Zelt zum Baggersee.
Vorher müssen aber noch zahlreiche Vorkehrungen getroffen werden. Als die Fahrt dann beginnt, erleben die Kinder, die Eltern und Bauer Kunze eine große Überraschung.
Dieses Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen ab fünf und kann auch im Unterricht der 4. Klasse die Kinder auf wundervolle Weise begeistern.  Insgesamt vier Abenteuer warten auf Meggy, Schorsch, Lotte, Marius, Knolle und Alfons und die Heuhaufen-Halunken aus Dümpelwalde.
Wer Büllerbu-Feeling im Jetzt haben will, sollte zu Sven Gerhardts „Heuhaufen-Halunken“ greifen.

Unsere Videos