Ausflugstipps für den Teil-Lockdown

Ausflugstipps für den Teil-Lockdown Hier und heute 05.11.2020 06:57 Min. Verfügbar bis 05.11.2021 WDR

Ausflugstipps für den Teil-Lockdown

Wer trotz der Corona-Beschränkungen nicht wochenlang nur seine eigenen vier Wände sehen will, für den hat Reisejournalistin Antje Zimmermann tolle Empfehlungen parat: Spaziergänge abseits vielbelaufener Routen mit tollen Naturerlebnissen – erreichbar  mit Rad, Auto oder zu Fuß. 

Halden-Hügel-Hopping im Ruhrgebiet

Bergwandern im Ruhrgebiet

Sportliche Herausforderung gehört zum Hopping dazu

Wie wäre es mit einem Ausflug zu den Halden im Ruhrgebiet? Zwölf Themenrouten verbinden beim Halden-Hügel-Hopping natürliche Hügel und künstliche Berghalden miteinander. Erzählstationen bieten Extra-Infos zu Themen wie Bergbau und Strukturwandel, Städte und Industrienatur. Auf den insgesamt 17 Halden im Wandergebiet finden sich Gipfel-Kunstwerke wie der Obelisk oder das Tetraeder. Die „Halden-Hügel-Navi"-App bietet zudem Infos rund um die Anreise.

Struffeltroute in der Eifel/Hohes Venn

Flache Landschaft mit Feldern und Menschen, die jeweils einen Esel führen

Aus der Vogelperspektive: Eselwandern in der Eifel.

Wer statt Industriebauten zu schauen lieber in der Natur unterwegs ist, dem empfiehlt die Reisejournalistin die sogenannte Struffeltroute. Die ist noch nicht so bekannt und trotzdem sehr schön. Sie gehört zum Eifelsteig und zum Hohen Venn, liegt im deutsch-belgischen Grenzgebiet, ist etwa zehn Kilometer lang und flach.

Holzstege führen übers Moor durch eine schöne weite Heidelandschaft. Den Höhepunkt bietet die Aussicht von der Plattform an der Dreilägerbachtalsperre. Man kann diesen Weg gut mit einem Picknick verbinden – einkehren geht ja zur Zeit nicht.

Klangpfad im Bergischen Land

Wanderweg: Klangpfad

Klangpfade eignen sich prima für einen unterhaltsamen Nachmittagsspaziergang mit der ganzen Familie, gerade auch mit kleinen Kindern. Es gibt sie an unterschiedlichen Orten. Besonders schön findet Antje Zimmermann aber den Klangpfad im Bergischen Land.

Hier geht’s (Rundweg 6,1 km) an sechs Klang-Stationen entlang, mit Tierstimmen und einem Xylophon zum Musizieren. Der Weg führt über weichen Naturboden und durch Wälder.

Tipps für Ausflüge in Corona-Zeiten

Nicht mit dem ÖPNV zum Startpunkt fahren, sondern mit dem PKW oder dem Rad. Picknick statt Lokal – also Verpflegung mitnehmen. Bei Begegnungen Distanz wahren. Wenn möglich, nicht am Sonntagnachmittag losziehen, sondern unter der Woche – was Dank Home-Office für viele Eltern möglich ist.

Stand: 05.11.2020, 06:00

Unsere Videos