Älter werden, ohne alt zu sein

Älter werden wir später Hier und heute 16.10.2020 06:58 Min. Verfügbar bis 16.10.2021 WDR

Älter werden, ohne alt zu sein

Aylin Urmersbach ist Ärztin und Autorin. Mit ihrem Buch „Älter werden wir später“ zeigt sie, wie man länger fit und gesund bleibt – bis ins hohe Alter. Bei Hier und heute sprechen wir mit ihr über das Geheimnis dahinter.

Aylin Urmersbach - Hausärztin für alle Fälle

Aylin Urmersbach ist Ärztin und Autorin

Wie alt sind wir wirklich? Und was kann man gegen das Altern tun? Aylin Urmersbach sind drei Punkte ganz besonders wichtig: Ernährung, Bewegung und Lebensfreude.

Lebensfreude

Tanzende Menschen; Rechte: Imago/Imagebroker

Entspannung und Freude tragen zur Gesundheit bei

Glücklich sein, hält jung. Ältere Menschen schätzen sich häufig deutlich glücklicher ein als Jüngere und sind entspannter. Wichtig ist dabei, Stress zu vermeiden, innerlich ausgeglichen zu sein und positiv in die Zukunft zu blicken. Akzeptieren Sie Veränderungen und lernen Sie, zu verzeihen, um Ihre Psyche nicht unnötig zu belasten.

Bewegung

Frau joggt über Wiese

Ein bisschen Bewegung ist besser als keine

Wie viel und wie wir uns bewegen, ist egal – die Hauptsache ist, für fünf Minuten den Kreislauf in Schwung zu bringen. Es reichen schon einfache Bewegungen: Wippen und Kniebeugen beim Zähneputzen, Treppen steigen, Po an Kasse anspannen, bei der Arbeit alle 30 Minuten aufstehen, auf der Couch den Körper anspannen. Es reicht auch, nur zwei Kilometer zu gehen oder einfach den Haushalt machen. Aylin Urmersbach warnt: „Sitzen ist das neue Rauchen.“

Ernährung

Zahlreiche Obst- und Gemüsesorten auf einem Haufen

Eine ausgewogene Ernährung hält uns fit

Das Wichtigste ist: keine Fertiggerichte, mehr Eiweiß, weniger Zucker, weniger Salz, frisch, abwechslungsreich, schonend zubereitet.
Eine einfache Regel: Frisches Gemüse als Schwerpunkt wählen! Einige Lebensmittel haben Anti-Aging-Effekte: sekundäre Pflanzenstoffe (grünes Gemüse und dunkles Obst und Gemüse) halten länger jung, Phytohormone (Erbsen, Tofu und Leinsamen) kurbeln Hormonproduktion an), gute Fettsäuren (Omega-3-Fettsäuren, enthalten in Nüssen, Leinöl) wirken entzündungshemmend und machen die Haut geschmeidig, Eiweiß (Linsen, Bohnen, Haferflocken) und Flavonoide (dunkle Schokolade) sind gut fürs Herz.

In unserem täglichen NRW-Quiz können Sie heute ein Exemplar von Aylin Urmersbachs Buch „Älter werden wir später“ gewinnen. Machen Sie mit!

Stand: 16.10.2020, 06:00

Unsere Videos