Vorsicht, Smishing! Betrug per SMS

Zwei Hände - die eine hält ein Handy. Zusätzlich ist eine Tastatur zu sehen.

Vorsicht, Smishing! Betrug per SMS

Seit Beginn der Pandemie bestellen wir alle noch mehr Online. Wenn jetzt auf dem Handy eine Paketbenachrichtigung erscheint, wird sie schnell unbedacht angeklickt. Mit schlimmen Folgen: Schadsoftware wird geladen und das kann sehr teuer werden. Digital-Experte Jörg Schieb erklärt, wie Sie sich schützen.

Haben Sie auch schon mal eine SMS erhalten: „Ihr Paket wurde verschickt“? Oder, dass Sie Ihr Paket dringend abholen sollten. Genau vor solchen Nachrichten warnt derzeit die Polizei. Es handelt sich um „Smishing“ – also Phishing per SMS.

Beispielsweise verschickt diese Schadsoftware tausende kostenpflichtiger SMS oder späht Bankdaten aus.

Die Polizei warnt unter anderem vor der Endung "DUCKDNS:ORG".
Die SMS kommen meist von einer 0174- oder 0160-Nummer.
Polizei und Verbraucherzentrale raten dazu, solche Nachrichten immer direkt zu löschen, wenn möglich davor einen Screenshot zu machen und auf keinen Fall zu öffnen. Auch der Paketdienst DHL warnt auf seiner Webseite vor der Betrugsmasche – hat aber bisher keine Möglichkeit dagegen vorzugehen.

Was tun?

Klicken Sie niemals auf Links, die Sie von unbekannter Seite oder unerwartet per SMS erhalten. Kommt der Link von einer Ihnen bekannten Nummer, erkundigen Sie sich auf anderem Wege danach.

Das rät die Polizei:

  • Installieren Sie keine fremden Apps auf Ihrem Smartphone, also solche, die nicht aus dem „Play Store“ kommen. Deaktivieren Sie in den Einstellungen Ihres Android-Gerätes die Funktion „Unbekannte Apps installieren“.
  • iPhone-Besitzer sollten zum Schutz vor Schadsoftware ein Update des Betriebssystems auf iOS 14.4.2 vornehmen, empfiehlt die Polizei. Zudem können Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter eine Drittanbietersperre veranlassen. Das geht kostenlos. 
  • Sperren Sie außerdem die Rufnummer, von der die SMS versendet wurde.

Wer bereits auf den Link geklickt und so die Schadsoftware installiert hat, erhält meist weitere SMS oder versendet sogar selbst welche.

Das können Sie jetzt noch tun:

  • Stellen Sie Ihr Smartphone in den Flugmodus.
  • Informieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter und veranlassen Sie eine Drittanbietersperre.
  • Prüfen Sie, ob bereits Kosten entstanden sind.
  • Erstatten Sie Anzeige.
  • Starten Sie Ihr Smartphone im abgesicherten Modus. Entfernen Sie alle zuletzt oder unbewusst installierten Apps.
  • Als letzte Möglichkeit können Sie Ihr Telefon in den Werkszustand zurückversetzen.

Stand: 09.04.2021, 11:55