Frühlingshafte Osterschalen

Frühlingshafte Osterschalen Hier und heute 30.03.2020 06:49 Min. Verfügbar bis 30.03.2021 WDR

Frühlingshafte Osterschalen

Osterschalen bringen den Frühling ins Haus. Welche Pflanzen sich für hübsche Dekos für drinnen und draußen eignen, zeigt Gartenexperte Markus Phlippen. Er gibt Tipps, damit sie lange was von Ihrer Blütenpracht haben.

Ostergesteck aus Zweigen und Blumen

Deko für innen – Osterkorb mit Zwiebelblumen

Osterglocke

Die Blüte zum Fest: Osterglocke.

Keine Blüte symbolisiert das Osterfest mehr als Osterglocken. Deshalb gehören sie unbedingt in einen klassischen Osterkorb. Die Sorte ‘Tête à Tête’ ist wohl die bekannteste Osterglocke. Sie ist anspruchslos und wird bis zu 30 cm hoch. Im Garten kommen Osterglocken jedes Jahr wieder und verbreiten sich auch. Wunderbar zu den Osterglocken passen weiße Bellis, gelbe Ranunkeln und als Kontrast hübsche gelb-violette Hornveilchen. Muehlenbeckia ist der absolute Allrounder, um als Bodendecker die Pflanzung abzurunden.

Blumenerde und Pflanzkörbe

Korb mit Blumen

Wichtig: Folie im Pflanzenkorb.

Verwenden Sie normale Blumenerde. Viele Pflanzkörbe haben innen eine Folie, damit das Wasser nicht nach unten durchfließt. Das ist sinnvoll, wenn man so einen Korb ein paar Tage drinnen in der Wohnung aufstellt. Falls der Korb draußen stehen sollte, müssen Löcher in die Folie gestochen werden, damit das Wasser abfließen kann. Staunässe wird von all diesen Pflanzen nicht vertragen. 

Wenn die Osterdekoration nach Ostern ausgetauscht wird und die Osterglocken verblüht sind, sollte man sie auf keinen Fall wegwerfen, sondern einpflanzen. Bei Zwiebelpflanzen ist es wichtig, dass sie ihre Blätter voll entwickeln können und durchwachsen, damit wieder neue Reservestoffe in die Zwiebel eingelagert werden können. Auch Bellis, Hornveilchen und Muehlenbeckia können im Garten eingepflanzt werden. Wer einen Balkon hat, kann sie in den Balkonkästen weiterkultivieren. Muehlenbeckia kann sich darin sogar über Jahre im Kasten halten. Die Ranunkeln sind dagegen nur ein Saisonvergnügen.

Deko für draußen - Osterschale mit Stauden

Schlüsselblume auf einem Feld

Die Frühlings-Schlüsselblume.

Stauden sind eine schöne Alternative zu Zwiebelblumen. Mit der Frühlings-Schlüsselblume und der Kuhschelle haben wir zwei heimische Stauden, die besonders gerne von Wildbienen und Hummeln aufgesucht werden. Beide Stauden sind kalkliebend, mögen also keinen sauren Boden und benötigen einen sonnigen, mäßig feuchten Standort. Polsterphlox ist ebenfalls eine Nektar-Quelle. Der flache Bodendecker Muehlenbeckia stammt ursprünglich aus Neuseeland und gehört zu den Knöterichgewächsen. Ausgepflanzt im Garten schafft er es an fast allen Standorten.

Blumenerde und Pflanzschale

Für eine Schalenbepflanzung eignet sich normale Balkonblumenerde oder Pflanzerde aus der Baumschule. Unbedingt notwendig ist ein Wasserabzug unter der Pflanzschale, damit keine Staunässe entsteht. Verblühtes kann herausgeschnitten werden, damit die Pflanzen nicht vorzeitig Energie in Samenproduktion verschwenden.

Und wenn Ostern vorbei ist, kann man all diese Stauden in den Garten pflanzen. Wenn man keinen eigenen Garten hat, sollte man sie an einen Gartenfreund oder -freundin verschenken.

Osterstrauß mit blühenden Zweigen

Michael.Nicolai@wdr.de

Es ist eine schöne Tradition blühende Obstbaumzweige genau zu Ostern auf den Tisch zu stellen.

Diese Gehölze eignen sich

  • Prunus-Arten: Kirschen, Pflaumen, Schlehen, Mandeln, Pfirsiche – rosa und weiße Blüten
  • Apfel und Birne: Die Apfelblüte ist meist etwas später als die Kirschenblüte
  • Birken, Hasel, Kornelkirsche: Birkenlaub ist besonders frisch in der Farbe – alle frisch austreibenden Blätter stehen für die Auferstehung
  • Weiden: Weidenkätzchen sind der Klassiker für einen Osterstrauß
  • Forsythien: der leuchtend gelb blühende Klassiker

Schnitt und Pflege der Zweige

Am besten schneidet man frische Zweige, die kurz vor dem Austrieb stehen – also dicke Knospen haben. Gekaufte Zweige sind oft zu trocken und lassen sich nicht so gut vortreiben.

Zweige eines Mandelbaumes mit vielen rosafarbenen Blüten

Blühende Pracht am Mandelbaum.

Die Zweige schräg abschneiden und die Schnittfläche vorsichtig weich klopfen, etwa mit dem Messergriff und keinen Hammer verwenden. So ist die Wasserversorgung im lebenden Gewebe gesichert. Wärme und Licht sind die beiden wichtigen Faktoren, um den Entwicklungsprozess von Blättern und Blüten zu beschleunigen. Floristen legen Zweige schon mal über Nacht in lauwarmes Wasser - auch das beschleunigt. Anschließend werden die Zweige in eine Vase gestellt und möglichst warm und hell platziert.

Noch ein Tipp: Trockene Heizungsluft vertragen die Zweige nicht, deshalb immer mal wieder mit lauwarmem Wasser einsprühen

Mehr Bastelideen von Hier und heute:

Stand: 30.03.2020, 06:00

Weitere Themen

Unsere Videos