Organspende

Organspende Hier und heute 09.10.2020 06:51 Min. Verfügbar bis 09.10.2021 WDR

Organspende

Mehr als 9.000 Menschen in Deutschland warten auf ein Spenderorgan. Claudia Krogul aus Nordkirchen leidet an der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose und bekam vor acht Jahren ihre lebensrettende Organspende. Bei „Hier und heute“ erzählt sie, wie sie sich heute für Organspende einsetzt.

Claudia Kroguls Organe werden durch die Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose mit zu wenig Wasser versorgt und verschleimen immer mehr. Ihre Lunge wurde schwächer und hatte irgendwann nur noch ein Volumen von zwölf Prozent. Jahrelang wartete sie auf den erlösenden Anruf aus der Klinik. Endlich - im Jahr 2012 - wurde die Lunge transplantiert, fünfeinhalb Stunden lang dauerte die Operation. Ihr Spender ist ihr Retter und hat ihr Leben verändert. Heute setzt sich Claudia Krogul als Botschafterin für Organspende ein. 

Bereitschaft zur Organspende

Die Bereitschaft zur Organspende ist in Deutschland einer Umfrage zufolge gestiegen. Demnach haben sich 62 Prozent der im Frühjahr Befragten entschieden, nach ihrem Tod Organe zu spenden. 2018 waren es 56 Prozent, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mitteilte. 44 Prozent haben ihre Entscheidung bereits im Organspendeausweis oder ihrer Patientenverfügung schriftlich festgehalten (2018 waren es 39 Prozent). 

Bedenken gegen Organspende im Faktencheck

Die Angst vor Missbrauch, Schmerzen oder Entstellung sorgt für Misstrauen gegenüber Organ- oder Gewebespende. Aber wie berechtigt sind diese Vorbehalte?

Organspende - was hilft bei der Entscheidung?

Organspende – was hilft bei der Entscheidung? Quarks 19.02.2019 44:27 Min. UT DGS Verfügbar bis 19.02.2024 WDR