Lippenbalsam selbst gemischt

Lippenbalsam selbst gemischt Hier und heute 05.02.2020 06:29 Min. Verfügbar bis 05.02.2021 WDR

Lippenbalsam selbst gemischt

In der kalten Jahreszeit muss unsere Haut ganz schön viel aushalten. Draußen ist es kalt, drinnen läuft die Heizung. Vor allem unsere zarten Lippen kriegen das zu spüren und reagieren mit Trockenheit. Naturkosmetik-Expertin Katrin Maiwald verrät uns das Rezept für ein reichhaltiges Lippenbalsam.

Die Rezeptur

Zubereitungszeit circa zehn Minuten.

Hilfsmittel

  • 1 Tiegel für 10 g Inhalt
  • 1 hitzebeständiges Glas oder kleines Gefäß für das Wasserbad
  • 1 Topf
  • Alkohol (70%) zum Desinfizieren

Zutaten

  • ½ TL Jojobaöl
  • ¼ TL Squalan (transparentes, geruchsneutrales Öl)
  • ½ TL Rizinusöl
  • ½ TL Mandelöl
  • ½ TL Bienenwachs oder veganes Candelillawachs
  • ½ TL Sheabutter

So geht’s

Eine junge Frau benutzt einen Lippenbalsam.

Lippenbalsam für unterwegs.

Alle Zutaten für einige Minuten im Wasserbad sanft schmelzen, mit einem Löffel umrühren und die Mischung direkt in einen kleinen desinfizierten Tiegel füllen. Das Lippenbalsam ist circa sechs Monate haltbar.

Tipps

Die Mischung sollte schnell abgefüllt werden, da das Balsam schnell hart wird. Wenn das Gefäß gefüllt ist, am besten die Reste direkt mit einem Tuch abwischen.

Man kann das Lippenbalsam auch mit weniger Ölkomponenten herstellen, z.B. nur mit Sheabutter, Jojobaöl und Bienenwachs. Hierfür einfach die Menge der jeweiligen Zutaten entsprechend hochrechnen.

Sheabutter enthält sehr viele pflegende Phytosterole. Sie sind wahre Meister der Haut- und Lippenpflege.

Generell ist es in der Naturkosmetik wichtig, wie in anderen Bereichen auch, so hygienisch wie möglich zu arbeiten, d.h. die Füllgefäße am besten vorher desinfizieren und ebenso die Hände gut waschen oder mit Handschuhen arbeiten.

Generell sollten beim Erwärmen der Zutaten die Öle nicht über 100°C erhitzt werden, da ansonsten wertvolle Fettsäuren zerstört werden können.

Info: Naturkosmetik bedeutet nicht automatisch, dass alle enthaltenen Inhaltsstoffe für jeden Menschen geeignet sind. Falls nach der Anwendung eines Produktes Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen festgestellt werden, das Produkt absetzen und eventuell einen Arzt zur Abklärung aufsuchen.

Stand: 05.02.2020, 06:00