Lesetipps am 15. Mai

Lesetipps am 15. Mai Hier und heute 15.05.2020 08:46 Min. Verfügbar bis 15.05.2021 WDR

Lesetipps am 15. Mai

Ein Thriller mit Piraten, ein spannender Roman um eine Frau, die Pech hat in der Liebe und ein Jugendbuch voller surrealer Situationen und historischer Fakten. Mike Altwicker hat wieder für jeden Geschmack einen Schmöker dabei.

Flavia Company – Die Insel der letzten Wahrheit  (Thriller) Verlosung

Verlag: Berlin Verlag, ISBN 978-3-8333-0820-8

Matthew Prendel lebt in New York als er seiner Freundin von dem Erlebnis erzählt, das sein ganzes Lebens veränderte: Mit Freunden ist Prendel auf einem Segeltörn von Afrika nach Südamerika, als Wirtschaftspiraten die Yacht entern und seine beiden Freunde töten. Er selbst rettet sich durch einen Sprung ins Wasser. Tagelang triebt er orientierungslos im Wasser und droht zu Ertrinken, als er plötzlich Sand zwischen seinen Fingern spürt. Ein Mann, der ihm bekannt vorkommt, zieht ihn an Land. Es ist einer der Piraten…

Mike Altwicker ist begeistert von Flavia Companys Roman, der die wesentlichen Fragen der menschlichen Existenz behandelt und dabei ganz unscheinbar daherkommt, nur um dem Leser am Ende die Augen für die Wahrheit zu öffnen.

Die Verlosung ist beendet. Vielen Dank fürs Mitmachen! Die Gewinner werden benachrichtigt.

Hannah  Rothschild – Die Launenhaftigkeit der Liebe (Spannungsroman)

Verlag: Penguin Verlag, ISBN 978-3-328-10204-5

Annie hat Pech in der Liebe und im Leben. Umso schöner, als sie sich nach vielen Jahren das erste Mal wieder verabredet. Da Liebe bekanntermaßen durch den Magen geht, plant Annie ein besonderes Menu und besorgt von ihrem letzten Geld auch noch ein Geschenk für den Liebsten. In einem Antiquitätengeschäft kauft sie ein Ölgemälde, das zwischen Heizung und Sessel eingeklemmt, seit 50 Jahren auf seine Wiederentdeckung wartet. Doch obwohl Annies Verabredung platzt, begegnet ihr das Glück auf unvorhergesehene Weise. Das Bild entpuppt sich als lange verschollenes Meisterwerk, das viele besitzen wollen – um jeden Preis.

Mike Altwicker liebt die Mischung aus Gesellschafts-, Liebes- und Kriminalroman und dass die Autorin mit einem erzählerischen Clou einen lange nachhallenden Roman geschaffen hat.

Ute Krause: Im Labyrinth der Lügen (Jugendbuch)

Verlag: cbt Verlag, ISBN 978-3-570-22654-4

Paul lebt mit seinen Eltern, seiner Oma und Onkel Henri in Ostberlin. Als die Eltern nach einem missglückten Fluchtversuch von der Bundesrepublik freigekauft werden, verlassen sie die DDR. Aber Paul dürfen sie nicht mitnehmen. Er findet Halt bei seiner Oma, Onkel Henri und seiner Klassenkameradin Millie. Onkel Henri ist Nachtwächter im Pergamonmuseum. Eines Nachts dürfen sie ihn begleiten und hören in den menschenleeren Sälen unheimliche Geräusche, denen sie auf den Grund gehen. Was die Staatssicherheit mit großem Interesse verfolgt. 

Ute Krause ist erfolgreiche Autorin zahlreicher Kinderbücher. „Im Labyrinth der Lügen“ ist ihr einziges Jugendbuch – spannend und informativ zugleich. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung tauchen Jugendliche so in eine Welt ab, die surreal wirkt und doch über viele Jahrzehnte von Angst und Schrecken beherrscht wurde. Wie in jedem guten Jugendbuch gibt’s ein Happy End.

Lesetipps von Hier und heute

Stand: 15.05.2020, 06:00

Unsere Videos