Graffitikünstler Matthias „Mattez“ Deckers

WDR-Kultursommer: Graffitikünstler Matthias „Mattez“ Deckers 

Stand: 20.07.2021, 06:00 Uhr

Matthias „Mattez“ Deckers aus Geldern ist Streetart- und Graffiti-Künstler. Als ehemaliger Maler- und Lackierermeister hat er seine Kunst von der Pieke auf gelernt. Ihn faszinieren Graffiti vor allem wegen ihrer Größe.

„Je größer desto besser“, lautet Deckers Motto. „Weil die Leute dann nicht vorbeigucken können.“ Dazu wählt der Niederrheiner knallige Farben mit vielen Kontrasten und verschiedene Formen.

Vor allem die Arbeit „Mask Heroes“ hat im April 2020 die Blicke auf sich gezogen.

Während der stillen Zeit – wie er den Lockdown nennt – hat er ein Streetart-Festival aus der Taufe gehoben und eine Ateliergemeinschaft mit anderen Künstler*innen gegründet – das „Habitat 49“. Hier entsteht nun Musik, Literatur, Malerei, Film, Fotografie und anderes mehr. Nach der Stille bewegt sich jetzt wieder ganz viel.

Das Habitat 49

„Hier findet sehr viel statt. Das hat gleichzeitig mit der Pandemie seinen Start gefunden und ist seitdem immer gewachsen.“