WDR-Kultursommer: Yvonne Eibig und Compound Company

WDR-Kultursommer: Yvonne Eibig und Compound Company

Choreografin Yvonne Eibig aus Aachen produziert Kurzstücke im Tanzbereich. Mit der „Compound Company“ bringt sie urbanen Tanz von den Straßen auf die Bühne. Doch auch hier herrschte in den vergangenen Monaten Stillstand. 

Diversität ist das Stichwort für Yvonne Eibig – bei den Nationalitäten, mit denen sie arbeitet, aber eben auch in der Stilistik. Potenzial für Improvisation und spannende Momente sind der Choreografin und Kulturmanagerin dabei wichtig – und eine weniger akademische Herangehensweise.

WDR-Kultursommer: Yvonne Eibig und Compound Company 03:17 Min. Verfügbar bis 13.07.2022

„Mit der Lockdown-Situation hatte ich als erstes mal das Problem, dass ich in der Produktion gar nicht weiterkam“, erzählt Yvonne Eibig.

Stillstand in der Inspiration

„Mit diesem Stillstand in der künstlerischen Arbeit heißt auch Stillstand in der gegenseitigen Inspiration, Befruchtung durch tägliches Leben. Also wir arbeiten nie nach Skripten. Wir arbeiten aus Themen, die in der Gesellschaft für uns gerade relevant sind.“

Tanz im öffentlichen Raum

„Wir hatten dann die Gelegenheit mit der Company im öffentlichen Raum zu arbeiten. (…) Viele Moment verweilen auf der Straße (…). Im Zentrum der Stadt.“

Compound Company bei Social Media

Stand: 13.07.2021, 06:00