WDR-Kultursommer: Bukahara

Nahaufnahme eines Sängers auf einer Bühne.

WDR-Kultursommer: Bukahara

Bukahra – das sind Soufian Zoghlami, Ahmed Eid, Daniel Avi Schneider, Max von Einem und eine große Handvoll Musikinstrumente. Mit viel Leidenschaft vereinen sie in ihrer Musik unterschiedliche Kulturen und Musikrichtungen. Corona kam für sie zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Eigentlich hatte die Band gerade ein neues Album rausgebracht und wollte auf große Release-Tournee gehen. Doch dann kam Corona. „Wir haben glaube ich von den 30 [geplanten] Konzerten genau eins gespielt“, erinnert sich Max. „Das war insofern ein ziemlich schlechtes Timing.“

WDR-Kultursommer: Bukahara 03:29 Min. Verfügbar bis 14.07.2022 Von Martin Rosenbach

Plötzlich im Corona-Loch

„Wer bin ich eigentlich, wenn ich keine Konzerte spiele?“ Diese Frage hat sich sicher nicht nur Avi, Geiger und Mandolinist der Band, gestellt. Die Band steht plötzlich an einem Punkt, an dem sie auf eine harte Probe gestellt werden. Und dann kommt auch noch der Schock: alle vier erkranken an Corona. „Ich bin immer noch nicht fit“, so Frontmann Soufian.

Glück im Unglück

Bukahara haben die Zeit irgendwie gemeinsam überstanden und sind dankbar, dass es ihnen im Vergleich zu Musikern aus anderen Ländern noch verhältnismäßig gut ergangen ist. „Wenn ich mit Freunden aus Palästina rede, die auch Musiker sind, da war alles aus“, erzählt Ahmed.

Bukahara: Rockpalast Corona Session Rockpalast Folge 12 08.08.2020 16:43 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Wie geht es weiter?

Jetzt blicken sie wieder positiv nach vorne und brennen darauf, wieder auf die Bühne zu kommen. Avi ist zuversichtlich: „Unsere Release-Tournee (…) wird passieren.“

Für September sind bereits Konzerttermine geplant.

Mehr von Bukahara

Stand: 14.07.2021, 19:00