Aktion „WDR-Kultursommer“ 2021

Auf dem Bild sieht man das Logo für den WDR-Kultursommer.

Aktion „WDR-Kultursommer“ 2021

Der WDR unterstützt den Neustart der Kulturschaffenden in NRW und lädt zum „Kultursommer 2021“. Ab Montag, 5. Juli, stehen gute sieben Wochen lang insgesamt 50 Portraits von Künstler:innen aus verschiedenen, überwiegend ländlichen Regionen NRWs auf dem Programm.

Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin NRW, Wissen und Kultur: „Nordrhein-Westfalen hat eine großartige Kulturszene und das nicht nur in den Metropolen. Gerade den Künstlern im ländlichen Raum fühlen wir uns verpflichtet. Mit dem ,WDR Kultursommer‘ möchten wir auch 2021 Künstlerinnen und Künstler in ihrer nach wie vor schwierigen Lage unterstützen und ein Zeichen rund um die Relevanz und Wichtigkeit der Kultur in unserem Land setzen. Freuen Sie sich im WDR Fernsehen und auf allen Radiowellen auf besondere Begegnungen und kulturelle Impulse!“

WDR-Kultursommer: "Den Künstlern eine Bühne geben"

WDR 5 Morgenecho - Interview 05.07.2021 05:24 Min. Verfügbar bis 05.07.2022 WDR 5


Download

Graffiti, Drehorgelmusik und Tanz

Julian Wasserfuhr spielt Flügelhorn beim WDR 3 Jazzfest am 31.01.2019 im Bunkel Ulmenwall in Bielefeld

Jazzmusiker Julian Wasserfuhr ist Teil der Aktion.

Im Mittelpunkt der Portraits stehen vor allem darstellende Künstler:innen, die alle lange Zeit auf Auftritte und Ausstellungen verzichten mussten. Vom Theater mit Scherenschnittfiguren über Drehorgelmusik bis hin zu Singer-Songwritern ist die Bandbreite sehr groß. Vorgestellt werden auch die Erzählerin Petra Griese aus Olpe und Frieda Wieczorek aus Detmold, Mitorganisatorin des „Carnival der Kulturen“ in Bielefeld.

Das zeitgenössisch-urbane Tanz-Ensemble „Compound Company“ von Choreografin Yvonne Eibig lebt in Aachen kulturelle Diversität.

Darüber hinaus stehen unter anderem Portraits von Schauspieler:innen, Zirkusartist:innen, Performance- und Graffitikünstler:innen, Comedians und Kabarettist:innen auf dem Programm.

Publikum und Kulturschaffende wieder zusammenführen

Ralf Makrutzki, Leitung Programm Talk NRW: „Wir können Ausfälle, die Kunstschaffende in diesem Jahr erleiden, zwar nicht kompensieren. Aber wir können dafür sorgen, dass Kunst und Kultur im zweiten Pandemiejahr wieder aktiv wahrgenommen werden kann. Und dass wir Künstlerinnen und Künstler wieder ins Gespräch bringen, sodass Publikum und Kunst und Kulturschaffende wieder zusammenfinden.“

Kultur auf allen Kanälen

Ausgestrahlt werden die Beiträge im WDR Fernsehen bei „hier und heute“, in der „Aktuellen Stunde“, in der „Lokalzeit am Samstag“ und in den „Lokalzeitgeschichten“, in allen sechs Hörfunkwellen sowie online unter www.kultursommer.wdr.de und über die WDR Social-Media-Auftritte.

Der WDR-Kultursommer beginnt

WDR 3 Kultur am Mittag 05.07.2021 05:57 Min. Verfügbar bis 05.07.2022 WDR 3


Download

Die Portraits werden auch ins Angebot der „WDR 3 Kulturambulanz“ integriert, mit der der WDR die Menschen in NRW auch in Pandemie-Zeiten mit Livekonzerten versorgt und Künstler:innen, die nicht auftreten konnten, eine Plattform gibt.            

Hier geht es zur Übersicht