Kräutergarten aus Euro-Paletten

Kräutergarten aus Euro-Paletten

Im „Hier und heute“-Garten in Düsseldorf greift Sylvia Adamec zu Säge, Hammer und Malerutensilien. Die Handwerkerin unseres Vertrauens hat nämlich eine schöne Idee, wie Sie Ihre frischen Kräuter toll in Szene setzen – mit Euro-Paletten.

Das benötigen Sie

  • eine Euro-Palette
  • Brecheisen/Kuhfuß
  • Spanplattenschrauben und Akkuschrauber
  • Schleifmaschine oder Schleifstein mit Schleifpapier
  • Blumenerde
  • Teichfolie 1,5 qm
  • elektrischen Tacker inkl. Tackerklammern – alternativ gehen auch Reißzwecken
  • Holzlasur in Wunschfarbe (z.B. schönes Antikgrau)
  • Lasurpinsel
  • Tafelfarbe und Kreide
  • Frische Kräuter im Topf oder Blumen zum Einpflanzen
  • Haken, Leisten aus Chrom, Schmucknägel, wer es schmucker mag

So geht’s:

Eine genormte Euro-Palette bekommen Sie im Baumarkt oder für kleines Geld (vielleicht sogar geschenkt) zum Beispiel vom Händler auf dem Markt oder Großmarkt. Etwaige Verschmutzungen sind bei diesem Projekt kein Problem.

Zunächst entfernen Sie das jeweils zweite Brett von der Oberseite der Palette. Das geht am besten mit einem Kuhfuß (Brecheisen) und einem Schraubenzieher. Dann schlagen Sie vorsichtig die Nägel von unten aus dem Brett – so können Sie die Nägel gleich weiter verwenden.
Das Tolle: Die Palette samt aller Abstände darin ist genormt. Die abgenommen Bretter passen in die Lücken oben in der Palette. Sie müssen also nichts sägen. 


Die Palette jetzt mit dem späteren Boden nach oben hinstellen und die entfernten Bretter jeweils als Böden in die unter die späteren Pflanzkästen setzen. Nun mit den alten Nägeln von unten befestigen oder, falls diese nicht gerettet werden konnten, Spanplattenschrauben oder neue Nägel verwenden.

Nun die Euro-Palette sorgfältig reinigen und ggf. trocknen lassen.

Das Holz mit Schmirgelpapier abschleifen und von überstehenden Splittern befreien.
Um die Palette witterungsbeständig zu machen, mit Holzlasur (z. B. in einem schönen Antikgrau) streichen und gut trocknen lassen, am besten über Nacht.
Nun die Palette mit den Öffnungen für die Pflanzen nach oben aufstellen. Nun den Innenraum der späteren Pflanzöffnungen ausmessen. Ein entsprechendes Stück Teichfolie mit ca. 2 cm Zugabe am Rand ausschneiden und die Folie hineinlegen. Sorgfältig in die Ecken drücken und mit dem Tacker von innen befestigen. (Die Folie lässt sich alternativ mit Reißzwecken befestigen, ist aber nicht so haltbar.)
Dann die überstehende Folie mit dem Cuttermesser entfernen.
Wichtig: Ein paar kleine Löcher in die Teichfolie stechen, damit später überschüssiges Wasser austreten kann.

Das Bild zeigt einen kleinen Kräutergarten auf dem Balkon.

Kräuter mit frischer Blumenerde einpflanzen.

Nun auf der Palette jeweils unter den neu entstandenen „Pflanzkästen“ mit der Tafelfarbe Tafeln zur späteren Beschriftung aufmalen. Wer es akkurat mag, klebt die Schilder vorher mit Malerkrepp ordentlich ab. Ein lockerer Pinselstrich hat aber auch seinen Charme. Wenn alles trocken ist, die Kräuter einpflanzen und entsprechend beschriften.

Zum Schluss noch ein paar schöne Haken oder Schmucknägel aus Chrom anbringen. Die individualisieren unseren Paletten-Garten und die Kräuterschere oder eine kleine Gießkanne haben gleich ihren Platz.

Stand: 25.06.2020, 06:00