Insektenhotel selbst bauen

Insektenhotel selbst bauen

Ohne Biene und Co. würde in unseren Gärten nichts blühen. Um die Insekten zurück in unser Grün zu locken, lassen wir uns von Thomas Dittrich aus Nettetal zeigen, wie man ein Insektenhotel bastelt. Der Schreinermeister hat schon unzählige gebaut, die immer ausgebucht sind.

Das benötigen Sie

Holz

Insektenhotels

Materialen zum Bauen des Bienenhotels.

Das beste Material zum Bauen sind einheimische Hölzer wie Akazie oder Robinie. Fichte/Tanne aus dem Baumarkt tun es auch. Sie halten aber höchstens fünf Jahre. Unbedingt im Naturzustand lassen und bitte nicht streichen. Sonst entstehen chemische Rückstände.

Schrauben

Thomas Dittrich verwendet Parkettschrauben, weil sie selbstbohrend und selbstsenkend sind. Die gibt's im Baumarkt.

Bastel-Ton

Aus Bastelton, Lehmerde oder Töpferton lassen sich Brutgänge für Wildbienen bauen. Die Löcher bohren Sie am besten mit einem Schraubendreher. Die Löcher sollten unterschiedliche größen haben, damit hier unterschiedliche Wildbienen-Arten ein Zuhause finden. Der Ton benötigt ca. zwei bis drei Wochen zum Aushärten an der frischen Luft, im Heizungskeller geht es schneller. Erhältlich ist er in gut sortierten Bastelläden und über das Internet.

Holzwolle/Stroh

Dieses Material bietet Spinnen und Raubmilben Unterschlupf und Winterschutz.

Renautria/Bambus

Insektenhotels

Ein großes Bienenhotel.

Staudenknöterich (Renautria) ist innen hohl und lässt sich gut schneiden. Sein Innenraum ist somit als Brutstätte zum Beispiel für Wildbienen bestens geeignet. Sie können zur Not aber auch Bambus verwenden. Da er quetscht, müssen seine Kanten mit Schleifpapier bearbeitet werden. Auch unbedingt Sägespäne vom Bohren vollständig aus den Löchern entfernen, sonst können die Tiere stecken bleiben.

Engmaschiges Gitter/Hasendraht

Das Gitter sollten Sie in der Größe des Insektenhotels auf das Holz tackern, damit sich Specht und Co. im Winter nicht an der Brut bedienen.

Welche Bedingungen bzw. welchen Platz benötigt das Hotel?

Mit einem Insektenhotel können Sie nützlichen Insekten helfen – auch auf dem Balkon. Denn es wird immer schwieriger, einen geeigneten Ort zum Nisten oder Überwintern zu finden. Wildbienen-Hotels sollten daher vor Niederschlag und Kälte geschützt sein und die Ausrichtung Süd bis Südost haben.

Stand: 05.06.2018, 06:00