Herbstbunter Pflanzenschmuck für Garten und Balkon

Herbstbunter Pflanzenschmuck für Garten und Balkon Hier und heute 12.10.2020 17:31 Min. Verfügbar bis 12.10.2021 WDR

Herbstbunter Pflanzenschmuck für Garten und Balkon

Blattschmuck- und Fruchtschmuckpflanzen machen Beet und Balkon herbstbunt. Unser Gärtner Markus Phlippen zeigt eine Pflanzenauswahl mit interessanten Mustern und besonders schönen Fruchtausbildungen.

Blattschmuck: Silber für den Balkon

Pflanzen mit silbrigem Laub sehen edel aus und lassen sich mit jeder Farbe kombinieren. Die silbrige Farbe entsteht häufig durch eine feine Behaarung der Blätter, die sie vor Sonnenbrand schützt.

Blauschwingel ist ein schönes, pflegeleichtes Gras, das ursprünglich in Südfrankreich beheimatet ist und sehr elegant aussieht.

Markus Philippen

Unser Garten-Experte Markus Philippen.

Das Silberblatt stammt aus dem westlichen Mittelmeerraum und ist nur bedingt winterhart.

Die Stacheldrahtpflanze kommt aus West-Australien. Sie mag es sonnig. Die Blätter liegen wie Schuppen an den Zweigen an. Unbedingt Staunässe vermeiden.

Fruchtschmuck im Herbst – für Kübel oder Garten

Der Herbst ist die Zeit der Früchte im Garten. Sie haben gewöhnlich leuchtende Farben wie Orange und Rot.

Silberblatt

Den „Knallerbsen-Strauch“ gibt es auch in Zartrosa. In Weiß sieht man die Sträucher auch häufig im öffentlichen Grün – weil sie besonders robust und anspruchslos sind. Eigentlich heißen sie Schneebeeren. Die weißen Früchte verbleiben bis in den Winter hinein an den Sträuchern. Wegen des Geräuschs, das die Früchte beim Zerdrücken erzeugen, werden sie „Knallerbsen“ genannt.

Liebesperlenstrauch

Im Herbst kommen zahlreiche lilafarbene Steinfrüchte.

Der Liebesperlenstrauch kommt aus China. Die kleinen Beeren sehen aus wie die Zuckerkügelchen, die es schon seit über 100 Jahren als Süßigkeit gibt. Vorsicht: Für Menschen sind sie schwach-giftig. Jedoch nicht für unsere Vögel – sie habe die Beeren als Winterfutter für sich entdeckt. Im Garten sieht der Strauch auch im Spätherbst ganz wunderbar aus, wenn das Laub abgefallen ist und nur noch die Beeren am Holz leuchten.

Der Zierapfel beeindruckt im Frühling mit reicher Blüte und im Herbst noch einmal mit seinem leuchtenden Fruchtschmuck. Seine kleinen Äpfelchen an den Ästen leuchten rot, gelb oder orange bis in den Winter hinein. Die Früchte sind essbar, sie haben ein herbes Aroma.

Alle diese Gehölze kann man auch in einem großen Kübel halten.

Indian Summer

Der Indian Summer gilt als das Symbol für die herbstliche Verfärbung der Bäume. Biologisch macht diese verschwenderische Verfärbung übrigens durchaus Sinn – die Bäume und Sträucher versuchen noch eine Menge Nährstoffe aus den absterbenden Blättern in den restlichen Pflanzenkörper zu verlagern. Dabei wird zum Beispiel das wertvolle Chlorophyll - der grüne Blattfarbstoff - abgebaut und recycelt. Und damit diese Prozesse vor der mitunter starken Herbstsonne geschützt sind, wird von bestimmten Pflanzen ein neues Pigment gebildet – das leuchtend rote Anthocyan. Deshalb gilt auch die Regel, dass eine besonders leuchtende Herbstfärbung dann eintritt, wenn die Nächte kalt und die Oktobersonne stark ist.

Weitere Ideen und Tipps für Ihren Garten und Balkon

Unsere Videos