Glockenheide

Heidepflanzen und Stauden

Stand: 19.09.2022, 06:00 Uhr

Damit wir das leuchtende Farbspiel des Herbstes auch zu Hause genießen können, müssen jetzt die Blumenkästen auf dem Balkon und im Hauseingang neu bepflanzt werden. Gärtner Rüdiger Ramme gibt Tipps bei Hier und heute.

Bunte Heidepflanzen

Das farbenfrohe Heidekraut ist im Herbst ein echter Hingucker.

Besonders im Herbst zeigt sich die Schönheit des kleinblütigen Heidekrauts: Während viele andere Pflanzen bereits verblüht sind, präsentieren sich Heidegärten in farbenfroher Pracht. Beste Pflanzzeit sind die Monate September und Oktober. Beliebt sind die Sorten Samtheide (weiß und samtig), Sunset-Fire (rotgelb) und Rasta-Girls (hängend).

Viele Balkonbesitzer stellen sich die Frage, wie sie ihre Kästen am schönsten bepflanzen können – auch jetzt im Herbst. Stauden, kleinbleibende Gehölze und Gräser sind dafür besonders gut geeignet, sie sehen sogar im Winter noch gut aus.

Heidepflanzen und Stauden

Hier und heute 19.09.2022 12:30 Min. Verfügbar bis 19.09.2023 WDR

Rüdiger Rammes Pflanz- und Pflegetipps

  • Kästen und Kübel sorgfältig reinigen
  • nur Kästen und Kübel verwenden, die unten Abflusslöcher haben für überschüssiges Regen- oder Gießwasser
  • bei großen Kübeln: unbedingt, bevor man Erde einfüllt, eine Drainage anlegen mit Blähton, Steinen oder Kies, damit überschüssiges Wasser noch besser abfließen kann. Denn wenn zu nasse Wurzeln einfrieren, gehen selbst die kälterobusten Herbstpflanzen kaputt
  • frische Blumenerde verwenden und nicht in die ausgelaugte, durchwurzelte Erde der Sommerblumen pflanzen  
  • nur sehr mäßig gießen, aber dennoch das Gießen bei längeren Trockenperioden auch im Winter nicht komplett vergessen
  • Düngen ist nicht nötig
  • Pflanzenschutz ist nicht nötig
  • Kübel und Kästen an helle, sonnige, windgeschützte Plätze stellen  
  • Bei ganz tiefen Temperaturen von zehn Grad minus und mehr über mehrere Tage decken sie die Kästen mit Vlies ab 

Zwiebelpflanzen fürs Frühjahr im Blumenkasten „verstecken“

Narzissen und Traubenhyazinthen

Wer jetzt schon Zwiebeln in die Erde bringt, freut sich im Frühjahr.

Oktober ist auch die ideale Zeit, um Tulpen, Narzissen, Hyazinthen oder Krokusse in die Erde zu bringen. Und das kann man auch im Blumenkasten oder im Kübel tun. Einfach einige Zwiebeln tief in die Erde zwischen die herbstliche Bepflanzung stecken. Beim Kauf aber darauf achten, spezielle Zwiebelpflanzen für den Blumenkasten zu kaufen - das heißt solche, die nicht zu hoch wachsen. Im nächsten Frühjahr wird sich die Blütenpracht dann automatisch einstellen.

Weitere Themen