Haustier-Check: Hamster

Haustier-Check: Hamster

Klein, niedlich, flauschig: Hamster. Deswegen gehören sie zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Aber viele Menschen wissen nicht, dass Hamster anspruchsvoll in der Haltung sind. Hier sind die wichtigsten Fakten:

Haustier-Check Hamster

Kein Plastik!
Hamster sind Nagetiere und knabbern an vielen Dingen in ihrem Gehege herum. Deswegen darf nichts aus Plastik sein. Die scharfen Plastiksplitter können die Hamster schwer verletzen.

Kein Plastik!
Hamster sind Nagetiere und knabbern an vielen Dingen in ihrem Gehege herum. Deswegen darf nichts aus Plastik sein. Die scharfen Plastiksplitter können die Hamster schwer verletzen.

Großgrundbesitzer
Hamster sind die ganze Nacht auf Achse um Futter zu suchen und legen dabei große Strecken zurück. Ihr Bewegungsdrang ist stark ausgeprägt, deswegen muss das Gehege groß genug sein. Mindestens 100 cm x 50 cm x 50 cm.

Definitiv kein Methusalem
Alt werden Hamster nicht. Je nach Rasse werden sie ungefähr zwei bis drei Jahre alt.

Bloß keinen Hausputz!
Gehege nie gesamt reinigen! Das bedeutet puren Stress für den Hamster, weil er sein Revier markiert. Besser die Toilettenecke und kleine Flächen alle zwei bis drei Tage säubern und das Frischfutter aus dem Häuschen entfernen.

Wohin damit?
Der Käfig sollte an einem ruhigen Platz stehen, damit der Hamster tagsüber in Ruhe schlafen kann. Hamster vertragen weder zu viel Sonne noch Kälte. Ein Platz im Schatten bei Raumtemperatur ist ideal.

Gesellschaft? Nein, danke!
Hamster sind Einzelgänger und mögen keine Artgenossen. Außer zur Paarungszeit. Leben zwei Hamster zusammen in einem Gehege, kämpfen sie um ihr Revier. Das führt zu teilweise schlimmen Verletzungen.

Was zu beißen
Hamster sind Sammler: Deswegen: keine Futterschale, sondern das Fressen im Gehege verteilen. Hamster mögen: Gemüse, Kräuter, Gräser, Getreide, Samen und tierische Eiweiße, wie Mehlwürmer.

Bitte nicht anfassen!
Kuscheltiere sind Hamster ganz bestimmt nicht. Mit sehr viel Mühe und Geduld kann man sie zähmen, aber eigentlich können sie gut auf menschliche Nähe verzichten.

Stand: 12.06.2018, 06:00 Uhr