Frühjahrsblüher für Balkon und Beet

Frühjahrsblüher für Balkon und Beet Hier und heute 22.03.2021 13:33 Min. Verfügbar bis 22.03.2022 WDR

Frühjahrsblüher für Balkon und Beet

Gärtner Markus Phlippen begrüßt mit uns das Frühjahr mit einer wunderschönen Mischung von Frühjahrsblühern. Er gibt Tipps zum Anpflanzen und Arrangieren von Primeln, Narzissen und anderen Schönheiten für strahlende Balkonkästen und Gartenbeete.

Narzissen und Primeln

Die kleinen Frühblüher Primeln sind mehrjährig und lassen sich gut im Garten auspflanzen. Bei den kleinen Narzissen ist die Sorte tête-à-tête unschlagbar. Sie kommt verlässlich wieder und vermehrt sich sogar.

Narzissen

Ob strahlend gelb oder leuchtend weiß - die Narzisse ist eine der beliebtesten Frühlingsboten für Balkon, Terrasse und Garten.

N wie Narzisse Servicezeit 26.07.2015 02:31 Min. Verfügbar bis 02.05.2021 WDR

Primeln

Ist es draußen kalt und grau, sehnt sich mancher nach bunten Blüten im Haus. Jetzt ist Primelzeit. Überall werden die leuchtenden Blüten zurzeit angeboten.

Tipp

Bei Zwiebel-Pflanzen immer eine Schaufel Sand einarbeiten.

Frühjahrsblüher für Balkon und Beet

Unser Hier und heute-Garten in Düsseldorf

Die Schachbrettblume (Fritillaria) ist mit ihrem ungewöhnlichen Karomuster ein besonderer Hingucker. Sie ist empfindlich, was den Standort angeht. Die Pflanze benötigt lichten Halbschatten, der Boden sollte nicht austrocknen und leicht sauer sein. 

Goldlack (Erysimum) hat wunderschönen Blütenfarben und ist zweijährig, sät sich aber gerne aus. Die Pflanze eignet sich gut für die Gartenbepflanzung. Mit wunderbar feinem Duft.

Gämswurz (Doronicum) hat strahlende gelbe Blüten. Als früh blühende Pflanze ist die Gämswurz ein wichtiger Nahrungslieferant für Insekten. Niedrigere Sorten eignen sich für Kästen und Kübel. Die Pflanze ist anspruchslos, aber kalkliebend.

Die Kuhschelle (Pulsatilla) ist ebenfalls insektenfreundlich. Sie mag kalkhaltigen Boden. Nicht nur die Blüten, auch die Samenstände der Küchen- oder Kuhschelle sind wahre Hingucker im Beet. Deshalb sollte man die Samenstände immer stehen lassen. 

Bepflanzung Obstkiste

Eine Obstkiste vor der Bepflanzung mit Vlies oder Sisal auskleiden, damit die Erde nicht durchfällt. Das geht ganz einfach mit einem Tacker. Als Erde kann man ganz normale, gute Blumenerde verwenden. Die fertig bepflanzte Kiste sollte allerdings bei Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt geschützt werden. Denn die Blüten würden bei Frost Schaden nehmen.

Akeleien mit grünem Hintergrund

Es gibt auch blaue, gelbe und rote Akeleien.

Akeleien sind wahre Überraschung-Blumen im Garten, weil sie sich gerne aussamen. Die Samen werden von Ameisen verbreitet -  und erscheinen im nächsten Jahr als Überraschung an einem ganz anderen Platz.

Die nordamerikanischen Arten tragen rote Blüten und werden von Kolibri bestäubt, während die europäischen von Insekten bestäubt werden und eher violette Töne haben.

Bunte Kübelbepflanzung

Pericallis heißen auch Aschenblumen oder Cinerarien, sie gibt es in vielen Farbvarianten. Die Pericallis benötigt einen halbschattigen, warmen Platz und ausreichend Wasser. Für die Kübelbepflanzung braucht man einen Topf oder Kübel von ungefähr 40 cm Durchmesser. Unten setzt man eine Dränage mit Blähton, um das Gewicht des Topf zu verringern. Darüber kommt eine Schicht normale Blumenerde. Der Kübel sollte bei Frost geschützt werden. Als Farbkontrast eignen sich Narzissen, die man dazwischen setzen kann.

Um die Pflanzen setzt man Weidenkätzchen-Zweige, die man mit Bast/Kokosstrick oben zusammenbindet.

Weitere Tipps für Terrasse, Garten und Balkon

Stand: 22.03.2021, 06:00