Pflanztisch für Balkon und Garten

Pflanztisch für Balkon und Garten Hier und heute 06.05.2021 10:37 Min. Verfügbar bis 06.05.2022 WDR

Pflanztisch für Balkon und Garten

Jetzt wird gepflanzt, damit uns im Sommer was blüht. DIY-Expertin Sabrina Hey aus Düsseldorf zeigt, wie Sie auch den Pflanztisch selbst bauen – aus alten Türen und Holzkisten. Damit Pflanzen und Umtopfen noch mehr Freude machen.

Das benötigen Sie

  • 4 Wein- oder Obstkisten aus Holz
  • Holzplatte 160 x 80 cm, mindestens 3 cm dick
  • 3 Holzleisten: 160 x 10 x 2 cm und zweimal 60 x 10 x 2 cm
  • Dickere Äste oder Baumschnitt in ca. 60 cm Länge
  • Holzlasur für außen in Wunschfarbe ggf. Klarlack
  • Lasurpinsel
  • Akkuschrauber und Holzschrauben
  • Stahlwolle zum Anschleifen
  • Holzsäge

So geht‘s

Pflanzentisch aus Holzkisten

Vier kleine Schrauben halten die Kisten zusammen.

Als Tischbasis jeweils zwei Weinkisten hochkant aneinander schrauben. Löcher vorbohren, damit das alte Holz nicht splittert. Dann mit je vier Schrauben an den Innenseiten der Kisten fixieren. Je nach Dicke der Kisten darauf achten, dass die Schrauben nicht zu lang sind. Sie sollen nicht herausragen.

Tischplatte so auflegen, dass die oberen Kisten nah am seitlichen hinteren Tischrand liegen. Anzeichnen und die Holzplatte vorbohren. Die Kisten von oben an der Holzplatte festschrauben.

Tipp: Sind die Kisten nicht exakt gleich hoch, steht der Tisch schief. Daher ggf. kleine Holzklötze darunter befestigen, so dass der Tisch einen festen Stand hat.

Nun Tisch umdrehen. Als zusätzliche Stütze und Tischbein eignet sich ein dicker Ast, der auf ca. 60 cm Länge zugeschnitten ist. Alternativ geht natürlich auch ein Holzbalken oder ein gekauftes Tischbein. Den Stamm passend zurecht sägen und dann von oben direkt durch die Platte bohren.

Tipp: Wenn die Schraube stört, mit Holzkitt überdecken.

Pflanzentisch aus Holzkisten

Holz sollte man immer mit Öl oder Lack schützen.

Nun die Tischplatte nach Belieben mit farbiger Holzlasur lackieren. Dafür erst mit Holzwolle anschleifen, dann mit dem Lasurpinsel mehrere Schichten Holzlasur oder Buntlack auftragen, damit die Fläche schön stoßfest wird. Bei Bedarf mit Klarlack fixieren. Dieser härtet stärker aus als Buntlack und schützt die Arbeitsfläche.

Für die Umrandung die Holzleisten zuschneiden und ebenfalls lackieren.

Tipp: Hier können auch alte Regalbretter eine neue Verwendung finden. Die Holzleisten nach dem Trocknen von unten an die Platte schrauben.

Nach Geschmack: Als Bogen zum Aufhängen von Blumen und Utensilien eignen sich ebenfalls etwa zehn Zentimeter dicke Äste. Dafür von vorne durch die Weinkisten bohren und die Stämme dann festschrauben.
In unserem Beispiel: Zwei große Stämme, ca. 190 cm, als Seitenbalken. Zwei kleine Stämme, ca. 60 cm lang, diagonal an die langen Stämme geschraubt. Der Mittelbalken mit ca. 100 cm wird dann an die Schrägbalken geschraubt.

Stand: 06.05.2021, 06:00