Ein kreativ verpacktes Geschenk.

Kreative Geschenkverpackungen

Stand: 23.12.2021, 06:00 Uhr

Beim Geschenke verpacken kommt man so richtig in Weihnachtsstimmung. Wie Sie Ihre schönen Gaben richtig in Szene setzen, zeigt DIY-Expertin Sabrina Hey. Sie hat tolle Ideen im Gepäck für individuell gestaltetes Papier und Geschenkband. 

Geschenkpapier mit „Taschen“ in Fischgrät-Faltung

Das benötigen Sie

  • Geschenkpapier oder Packpapier
  • Schere
  • doppelseitiges Klebeband

Nachhaltige Geschenkverpackungen

Hier und heute 23.12.2021 08:01 Min. Verfügbar bis 23.12.2022 WDR

So wird's gemacht

Zunächst das Geschenk auf einen Bogen Papier legen und die Maße berechnen. Länge und Höhe des Geschenks addieren und doppelt nehmen. Das ist die Länge des benötigten Papiers.

Für die Breite die Breite des Geschenks mit drei multiplizieren. Abschneiden und das Geschenk in die Mitte des Bogens platzieren. Das Geschenk dann etwas nach unten versetzen (etwa um seine Höhe). Jetzt den Rest des Papierbogens von unten um das Geschenk schlagen.

Nun Dreiecke formen. Dafür die linke Kante des Bogens seitlich so an die Längsseite des Geschenks drücken, dass zwei übereinanderliegende Dreiecke entstehen. Die Falzkanten gut feststreichen.

Platz für Deko und Süßes

Ein kreativ verpacktes Geschenk.

Durch die Fischgrät-Faltung ergeben sich praktische Taschen.

Den Vorgang auf der rechten Seite wiederholen. Die beiden oberen Dreiecke von links und rechts nach innen über das Geschenk klappen und übereinandergelegt mit dem Finger fixieren.

Dann die beiden unteren Dreiecke nach oben um das Geschenk klappen. Die Falzkanten feststreichen und die dreieckigen Laschen innen mit Klebeband fixieren. Papier auf der oberen Seite umschlagen und hinten festkleben.

Nun können Sie in die so entstandenen „Taschen“ Deko oder Süßes platzieren.

Kreative Verpackung für Geldgeschenke

Dieses Element beinhaltet Daten von Facebook. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

„Gewebtes“ Geschenkband

Dieses Material benötigen Sie

  • Garn in zwei verschiedenen Farben (z.B. Wollreste)
  • dicke stumpfe Wollnadel
  • Klebeband
  • Schere

So wird’s gemacht

Zuerst das Garn einer Farbe mehrfach um das Paket wickeln.

Wichtig: Die Fäden nicht kreuz und quer, sondern ordentlich nebeneinanderlegen und Abstand zwischen den Reihen lassen. So wird es nachher leichter, das Garn der zweiten Farbe „einzuweben“.

Die Fadenenden auf der Rückseite befestigen. Dann einen langen Faden in der zweiten Farbe in die Nadel einfädeln und mit dem ersten Faden „verweben“.

Dafür jeweils quer zunächst über einen Faden der ersten Farbe dann einmal unter dem der nächsten Reihe durchschieben und dies bei allen Reihen wiederholen.

Gewebte Fläche

Dann den Faden einmal ums Paket legen und die nächste Reihe immer entsprechend gegenteilig einmal unter und einmal über dem Faden der ersten Farbe hindurchziehen.

Ein kreativ verpacktes Geschenk mit gewebter Fläche.

So schön sieht die „gewebte Fläche" aus.

Ganz nach Geschmack so lange wiederholen, bis die „gewebte“ Fläche die richtige Größe hat. Dann den zweiten Faden abschneiden und auf der Rückseite festkleben. Die Fäden nun noch so zurechtrücken, dafür die Fäden zusammen- oder auseinanderschieben, wie es gefällt. Jetzt lassen sich z.B. Zweige oder eine Karte gut darunter befestigen.

Weihachten kann kommen! Frohes Fest!